malnefrage.de
malnefrage.de
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Haensus am 09.09.2017, 18.52 Uhr

Wie gut ist der Donauradweg ab Bratislava (Slowakei) ausgebaut?

Bisher bin ich den Donauradweg von Donaueschingen bis nach Passau in Bayern gefahren. Ab Passau folgt ja Österreich und der Radweg nach Wien. Der soll ja recht gut ausgebaut sein - und man findet recht viel darüber.
Jetzt suche ich noch mehr Material über den Radweg ab Bratislava, ab der Slowakei und dann auch weiter hinaus bis Ungarn und Serbien.

Hat hier jemand Erfahrung und weiß, wie gut der Weg von der Beschilderung her und auch von der Straßenbeschaffenheit ausgebaut ist?
In BaWü und Bayern ist es ja echt super, auf dem Donauradweg Fahrrad zu fahren.

Antwort
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SvnejaP am 26.09.2017, 12.42 Uhr
Hallo!

Du entscheidest dich ab Bratislava, ob du auf der ungarischen oder slowakischen Seite weiter fahren möchtest. Da es auf dem Weg immer weniger Brücken gibt, würde ich mir das gut überlegen!

Was ich sagen kann: Die slowakische Seite ist, was den Ausbau angeht, auf jeden Fall bis Medved'ov sehr gut ausgebaut - du fährst auf einem Asphaltweg und kommst gut voran. Ab Medved`ov wird's dann allerdings sehr anstrengend, weil hier lange nur Schotter kommt. Da nach dem Ort auch kaum noch Brücken vorhanden sind, würde ich hier auf die ungarische Seite wechseln, die besser ausgebaut ist und auch mit vielen Campingsplätzen bestückt ist.
Kommentar von Haensus am 26.09.2017, 17.35 Uhr
Ah, danke. Sehr guter Tipp. Ich würde sowieso noch die Slowakei ein bisschen genießen. Durch Ungarn fährt man ja länger, das passt mir ganz gut in den Kram.

Bisher habe ich es aber nur bis Passau geschafft. Nächstes Jahr kommt dann der Teil von Passau durch Österreich (Wien!) bis Bratislava - und evtl. werde ich dann auch noch etwas weiterfahren in die Slowakei und nach Ungarn.

Gibt es da neben Brücken eventuell auch Fähren, mit denen man noch über die Donau kommt?

Antwort
Antwort
von Radler am 27.09.2017, 15.49 Uhr
In Deutschland ist der Donauradweg deutlich besser ausgebaut als in der Slowakei, Ungarn oder in Serbien. Es gibt keine großen Steigungen und das Wetter ist im Sommer meist sehr gut um Rad zu fahren.
Die Strassen sind aber oftmals schlecht und haben viele Löcher oder Risse im Asphalt. Es gibt dort auch keinen Rad-Service mehr.
Doch abgesehen von der Strasse ist die Strecke landschaftlich sehr schön. Ein Urlaub mit Fahrrad ist auch sehr günstig dort. Es hat viele sehenswerte Orte wie zum Beispiel Györ in Ungarn. Wenn Sie gut geübt sind ist dieser Radtrip auf jeden Fall ein Abenteuer wert.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Facebook
Twitter
Google
E-Mail
Bookmark
weitere