malnefrage.de
malnefrage.de
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Markus Merk am 20.02.2016, 23.04 Uhr

Kostenlose Kreditkarte - worauf sollte ich achten?

Da ich einen längeren Aufenthalt im Ausland plane und nicht immens viel Bargeld mitnehmen möchte, überlege ich mir eine Kreditkarte zuzulegen. Meine Sparkasse hat verschiedene Varianten im Angebot, alle allerdings nur gegen Gebühr. Hab mich dann nochmal im Netz umgeschaut und gesehen, dass es auch kostenlose Kreditkartenanbieter gibt. Sind diese im Vergleich zu kostenpflichtigen Karten im Leistungsumfang schlechter? Reicht für meine Auslandsreise eine kostenlose Kreditkarte aus? Welche Vor- / Nachteile hat eine kostenlose Karte? Worauf sollte ich achten? Ist es egal ob ich eine VISA oder MasterCard nehme? Ich hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt und würde mich über eure Erfahrungswerte mit kostenlosen Kreditkarten sehr freuen.

Antwort
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TravelHeinz am 25.02.2016, 10.03 Uhr
Normalerweiste stellt dir deine Hausbank die Kreditkarte zur Verfügung. Die Bank ist in aller Regel aber nur Lizenznehmer bei einer der vier großen Kreditkarten-Unternehmen wie Visa, Mastercard, Diners Club oder American Express, die auch für die Abwicklung, Sicherheit und Abrechnung zuständig sind. Da dies der Bank Kosten verursacht, werden diese je nach Kreditinstitut teilweise bzw. vollumfänglich an den Kunden weitergegeben. Daher wird eine Kreditkarte von der Bank nur gegen eine Jahresgebühr ausgestellt.

Das es auch völlig kostenlos und ohne Gebühren geht beweist die DKB. Die Deutsche Kreditbank aus Berlin bietet nämlich eine vollständig kostenlose Kreditkarte an. Mit der habe ich gute Erfahrungen gemacht. Ich habe die selbst und bin mit der Karte mehr als zufrieden.
Bei der Wahl deiner Kredikarte solltest du beachten, dass es unterschiedliche Arten an Kreditkarten gibt. So gibt es z.B. neben einer "echten" Kreditkarte, der Chargekarte, noch die Varianten der Debit-Kreditkarte oder auch Prepaid-Kreditkarten. Unterschied: Bei diesen Karten wird dir kein wirklicher Kredit im Sinne einer echten Kreditkarte gewährt, du erhälst also kein zinloses Darlehen. Bei einer Debitkarte wird der Kartenbetrag gleich direkt vom verknüpften Bankkonto eingezogen. Und eine Prepaidkarte setzt die Einzahlung über des zu verfügenden Kreditrahmens voraus.

Die Karte der DKB ist übrigens eine Chargekarte von Visa, also eine echte Kredikarte. Die Abrechnung erfolgt einmal im Monat. Ich hatte die Karte schon auf vielen Reisen bei mir und noch nie Probleme damit. Besonders gut gefällt mir, dass die Kredikarte der DKB nichts kostet (keine Jahres- oder Grundgebühr) und auch die Nutzung im Ausland, bspw. um Geld am Bankautomat zu ziehen, ist komplett kostenlos. Mit der Kreditkarte kannst du weltweit kostenlos Geld abheben. Ich kann dir die Karte nur empfehlen. Was aber auch mit dieser Karte nicht möglich ist - sowie mit keiner anderen mir bekannten Kreditkarte - weltweit kostenlos in Geschäften zu bezahlen. Das bietet leider noch keine Bank an.
Kommentar von Alibaba am 26.07.2016, 13.17 Uhr
Gebe dir recht .. ich finde auch, dass die beste kostenlose Kreditkarte die von der DKB ist. Hatte bisher keinerlei Probleme damit, auch nicht im Ausland. Echt TOP zum Bezahlen, das kleine Stück Plastik!


Antwort
Antwort
von Marcello am 27.02.2016, 11.16 Uhr
Seit etwa 2 Wochen besitze ich ebenfalls eine kostenlose Kreditkarte. Ich nutze sie hauptsächlich für Einkäufe in Online Shops und ich kann bis jetzt noch keinerlei Nachteile erkennen.
Die Bezahlung funktioniert unproblematisch und auch mit der monatlichen Abrechnung gibt es keine Probleme.

Bevor du dich für eine Kreditkarte entscheidest, solltest du die Akzeptanz im jeweiligen Reiseland prüfen. Es nützt dir nichts, wenn du etwa in Amerika unterwegs bist und dort die Kreditkarte des Anbieters nicht sehr weit verbreitet ist. Mit einer Kreditkarte von Visa oder MasterCard kannst du jedoch bestimmt nichts falsch machen.

Antwort
Antwort
von Mirador am 24.02.2016, 10.38 Uhr
Ich habe mir vor einem Jahr selbst für meine Auslandsreise eine kostenlose Kreditkarte zugelegt. Heutzutage hat sich das bargeldlose Bezahlen bereits sehr stark durchgesetzt und selbst kleinere Beträge im Supermarkt können heute mit der Kreditkarte beglichen werden.
Beachte bei einer Kreditkarte jedoch die Gebühren und Kosten für jede Transaktion. Leider hat mir zuvor keiner verraten, dass bei Bargeldbehebungen Kosten fällig werden und bei der Abrechnung war ich deshalb ein wenig geschockt. Sonst kann ich dir ebenfalls nur empfehlen, auf eine kostenlose Kreditkarte zurückzugreifen.

Antwort
Antwort
von dbs25 am 22.02.2016, 10.13 Uhr
Kostenlose Kreditkarten verfügen über die gleichen Leistungen wie kostenpflichtige Kreditkarten. Einziger Unterschied der Karten liegt darin, dass je nach Anbieter ein unterschiedlicher Einkaufsrahmen zur Verfügung steht. Zudem kannst Du zwischen einer Kreditkarte mit oder ohne Versicherungsschutz wählen.
Da du die Kreditkarte für eine Auslandsreise benötigst, würde ich natürlich eine Kreditkarte mit inkludiertem Reiseversicherungsschutz empfehlen. Wenn du nicht viel Bargeld mitnehmen möchtest, solltest du bei der Kreditkarte den verfügbaren Einkaufsrahmen im Auge behalten. Ansonsten genieße ganz einfach die vielen Vorteile einer kostenlosen Kreditkarte.

Antwort
Antwort
von ThScherz am 21.02.2016, 15.45 Uhr
Ich besitze selbst seit einigen Jahren eine kostenlose Kreditkarte von Visa. Nachteile gibt es meiner Meinung nach nicht. Ich habe ein monatliches Kartenlimit von Euro 3.000,00 (normales monatliches Einkommen) und ein Versicherungsschutz ist bei meiner Kreditkarte ebenfalls inkludiert. Überaus erfreulich finde ich noch, dass ich nach jeder Transaktion (Bargeldbehebung oder Bezahlung im Internet), eine Benachrichtigung auf mein Smartphone bekomme. Ich kenne Kreditkartenanbieter, die für diesen Sicherheitsservice ebenfalls eine monatliche Gebühr erheben. In meinem Fall ist auch dieser Service vollkommen kostenlos enthalten. Ich kann also nur positives über meine kostenlose Kreditkarte berichten und kann sie dir auf alle Fälle empfehlen.


Antwort
Antwort
von informierender am 09.03.2016, 20.59 Uhr
Der einzige Unterschied bei kostenlosen Karten liegt eigentlich darin, dass du in der Regel wesentlich höhere Gebühren zahlst, wenn du die offenen Schulden auf der Karte nicht umgehend begleichst.

Wenn du längere Zeit im Ausland unterwegs bist, und höhere Summen im Jahr umsetzt, kann ich dir in jedem Fall zu einer Kreditkarte mit Cashback (für jede Nutzung) raten.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Facebook
Twitter
Google
E-Mail
Bookmark
weitere