malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von ArmtrotzArbeit am 13.08.2018, 15.05 Uhr

Rentenpflicht für Selbstständige ab 2019?

Wird die Rente für Selbstständige Pflicht ab 2019? Ich habe aus den Medien mitbekommen, dass die Groko ab 2019 die gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige einführen will. Wird es dann für mich als Selbstständigen eine Pflichtversicherung für die Rente geben? Wie hoch wird der Beitrag wohl sein? Weiß jemand nähreres? Was wenn ich diesen Pflichtbeitrag nicht bezahlen kann? Wird es wie bei der Krankenversicherung auch eine Ermäßigung oder gar Stundung der Beiträge zur gesetzlichen Pflichtversicherung in der Rente geben!

Antwort
Antwort
von MajoNeese am 14.08.2018, 13.25 Uhr
Soweit ich weiß, gibt es bisher über den Koalitionsvertrag hinaus noch nicht viel Neues dazu. Dort hatte sich die GroKo ja zum Ziel gesetzt, für alle Selbstständigen eine Altersvorsorgepflicht einzuführen, soweit die Betreffenden nicht schon durch berufsständische Versorgungswerke oder andere obligatorische Rentenversicherungen abgesichert sind. Dabei sollte den Selbständigen aber die Wahl zwischen gesetzlicher Rentenversicherung und anderen insolvenzsicheren Vorsorgearten gelassen werden. Bedingung dafür sollte sein, dass diese Alternativen insolvenz- und pfändungssicher sind und im Regelfall zu einer oberhalb des Grundsicherungsniveaus liegenden Rente führen.

Von konkreten Lösungen ist mir aber bisher nichts bekannt, erst recht nicht über irgendeine Regelung zur Beitragshöhe. Deshalb gehe ich auch nicht davon aus, dass die entsprechende Regelung schon 2019 in Kraft treten wird. Auch Regelungen zu eventuellen Ermäßigungen oder Beitragsstundungen gibt es nach meiner Kenntnis noch nicht. Die meisten, die selbstständig sind und mit denen ich darüber gesprochen habe, halten von einer solchen Pflicht nicht viel. Erfahrungen mit ähnlichen SPD-Projekten wie zum Beispiel bei der Riester-Rente oder bei den Regelungen zur sogenannten Scheinselbstständigkeit zeigen, dass man da wohl realistischerweise mit viel Bürokratie und wenig Praxisnähe rechnen muss.


Antwort
Antwort
von Sutor am 23.08.2018, 18.58 Uhr
Mir ist auch noch nichts genaueres bekannt. Ich würde einfach mal abwarten und die Sache mit der rentenpflicht für Selbstständige auf mich zukommen lassen.
Ähnliche Fragen
Warum speichert Outlook meine Mails in einem IMAP Konto mit vorgegebener Ordnerstruktur im falschen Ordner ab? Gesendete IMAP Mails werden im falschen ...
Hallo :) Kann mir bitte jemand beantworten an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit man Glückwünsche zum Zuckerfest verschickt? Laut Google endet Ramadan ...
Guten Abend an alle! Wir, ein kleines Startup aus München, tätig im Bereich der digitalen Medien, sind auf der Suche nach einem Büro für vier ...
Hi, ich suche einen Linkbuilder, der für meine Webseite Links erstellt. Hier im Forum habe ich gelesen, dass es wichtig ist für die eigene Internetseite ...
Wenn ich in Outlook 2019 im Posteingang auf löschen klicke passiert nichts! Die Mail verbleibt einfach im Posteingang und wird nicht in den Ordner ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.