malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Fragesteller am 16.02.2019, 19.24 Uhr

Welche Bedeutung hat die Ehe?

Für mich hat sie keine Bedeutung. Da wird ein Trauschein unterschrieben. Das ist nichts Besonderes. Es geht auch ohne Ehe. Ich heirate nicht, um irgendwelche Rechte zu bekommen. Wenn der Ehepartner das nicht will, darf der andere das nicht, auch wenn er das Recht hat. Das mit der Scheidung dauert sehr lange. Die Ehe sollte genauso schnell geschieden werden können wie man heiratet. Ohne Ehe ist es einfacher. Man geht auseinander. Das wars. Kinder kann man auch ohne Ehe haben. Die Ehe ist etwas Überholtes. Die Frau braucht nicht mehr versorgt zu werden, weil sie selber arbeitet. Ich finde es nicht gut, daß es Dinge gibt, die man nur als Verheirateter bekommt.

Antwort
Antwort
von SüßeSIE am 03.01.2020, 11.32 Uhr
Für viele Menschen hat die Ehe eine symbolische Bedeutung. Die Heirat kann ein romantischer Vertrauensbeweis sein und die Versicherung, sich nicht sofort aus dem Staub zu machen - eben weil die Scheidung etwas komplizierter ist. Das Jawort ist ein Versprechen.

Sobald es um Kinder geht, macht es durchaus einen Unterschied, ob das Paar verheiratet ist, zum Beispiel, wenn es um die Anerkennung der Vaterschaft geht. Darüber hinaus kann die Eheschließung steuerliche Vorteile haben.

Verheiratete Paare werden zudem von anderen anders wahrgenommen. Dieser psychologische und soziale Effekt ist nicht zu unterschätzen. Unverheirateten Lebenspartnern wird manchmal unterstellt, sie würden es nicht ernst meinen, worunter z.B. Kinder leiden können.


Antwort
Antwort
von Gartenfee am 30.09.2019, 20.38 Uhr
So wie Du jetzt denkst über die Bedeutung der Ehe - so habe ich auch mal gedacht. Wozu heiraten? Die Ehe kostet Geld und die Scheidung noch mehr. Aber diese Denkweise ist nicht ganz richtig. Mit zunehmendem Alter wird einem bewusst, dass eine Ehe auch Absicherung bedeutet. Wenn man verheiratet ist, den Bund der Ehe eingeht, hat man später mehr "Rechte". Wichtig ist das im Falle des Erbens oder des Mitspracherechtes, wenn Dein Ehepartner im Krankenhaus liegt und sich nicht selbst zu bestimmten Behandlungen äußern kann. Auch bekommst Du (muss ja leider auch dran gedacht werden) im Falle des Todes des Ehepartners, eine Hinterbliebenenrente. Wenn man jung ist denkt man an solche Dinge nicht.

Antwort
Antwort
von Gabriella25 am 26.08.2019, 09.38 Uhr
Den Schritt in die Ehe wagt man nur, wenn man von ganzen Herzen für den Rest seines Lebens an der Seite des jeweils anderen sein möchte und das auch vor der Kirche oder dem Standesamt besiegeln möchte. Aber ich kenne auch Paare, die ohne Trauschein sehr glücklich miteinander sind. Die Ehe ist eben auch ein großer Lebensabschnitt durch den sich das ganze Leben verändert. Genau diese Veränderung begünstigt Staat oder auch andere Institutionen mit einigen Vorteilen. Selbst, wenn die Frau Arbeiten gehen kann, wird sie niemals auf dem Level verdienen können wie der Mann.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.