malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von esaj52 am 17.11.2020, 15.34 Uhr

Bringt Intervallfasten wirklich etwas?

Immer wieder lese ich dass Intervallfasten eine gute Möglichkeit ist um gesund abzunehmen. Außerdem soll Intervallfasten nicht nur beim Abnehmen helfen sondern auch vor Krankheiten wie Diabetes Typ 2 schützen. Stimmt das? Ist Intervallfasten wirklich eine gute Möglichkeit um gesund und langfristig abzunehmen?

Antwort
Antwort
von Amandamelina am 09.12.2020, 14.52 Uhr
Ob du mit Intervallfasten gesund abnehmen kannst, hängt von deiner Ernährung im Allgemeinen ab. Wenn du dich sehr ungesund ernährst, also Fertigpizzen, Pommes, Süßes etc. und dann einfach nur abends nichts mehr isst, wird das zwar dazu führen, dass du abnimmst, aber es ist nicht gesund!

Einerseits kann zwar das Abnehmen an sich alleine schon als gesund betrachtet werden, aber nur bis zu einem gewissen Grad. Außerdem kann es auch passieren, wenn du zu den "Essenszeiten" zu viel isst, weil du weißt, dass du abends nicht mehr zugreifen darfst, dass du gar nicht abnimmst, da du in Summe gleich viel Kalorien zu dir nimmst, wie wenn du drei Mahlzeiten essen würdest. Denn man nimmt nur mit einem Defizit an Kalorien ab. Die Gesamtkalorien die du zu dir führst, dürfen nicht mehr sein, als dein Grundumsatz plus Kalorienverbrauch durch Aktivitäten wie Bewegung und Sport.


Antwort
Antwort
von HansimGlück am 29.07.2021, 10.34 Uhr
Die Antwort auf beide Fragen ist "ja". Intervallfasten ist eine sehr gute Methode langfristig und gesund abzunehmen. Jedoch muss dabei trotzdem auf die Kalorienzufuhr geachtet werden. Man kann auch mit nur zwei Mahlzeiten am Tag mehr Kalorien zu sich nehmen als man verbraucht und nimmt dann trotzdem zu.
Mit Intervallfasten lässt sich auch Diabetes Typ 2 vermeiden, denn dadurch ist der Blutzuckerspiegel den größten Teil des Tages über sehr niedrig. Somit ist dann auch der Insulinspiegel niedrig und das reduziert das Risiko für eine Insulinresistenz bei Diabetes Typ 2 deutlich. Generell reduziert Intervallfasten das Risiko für das metabolische Syndrom, welches mit vielen Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck sowie Fettstoffwechselstörungen einhergeht.

Antwort
Antwort
von Tabea03 am 22.12.2020, 13.01 Uhr
Mein Papa hat damit auch viele Kilos abgenommen. Deswegen sage ich ja, Intervallfasten bringt wirklich etwas. Ob es gesund ist, über einen längeren Zeitraum von mehreren Stunden nichts zu essen, weiss ich nicht da ich kein Arzt bin.

Antwort
Antwort
von leona am 19.11.2020, 10.10 Uhr
Ja finde ich schon. Ich hatte früher immer Probleme mit Übergewicht. Jetzt esse ich meine letzte Mahlzeit um 17 Uhr abends. Dann esse ich erst wieder 16 Stunden später etwas. Meine erste Mahlzeit auf Arbeit, Vesper um 9.00 Uhr morgens. Insgesamt esse ich nur zwei Mahlzeiten pro Tag. Ich habe damit schon mehr als 10 Kilo abgenommen ohne zu hungern. Daher finde ich Intervallfasten eine gute Möglichkeit um abzunehmen.

Dass Intervallfasten vor Diabetes Typ 2 schützen soll wusste ich noch gar nicht. Ein weiterer positiver Nebeneffekt, cool :) Ich hatte mal einen TV Bericht gesehen, in dem es um das Älterwerden ging. Menschen die in der Doku unbewusst nach dem Prinzip des Intervallfastens lebten, sind stein alt geworden. Das hat mich dazu bewogen Intervallfasten einmal auszuprobieren.

Bei mir funktioniert es und ich bin glücklich damit. Fühle mich auch fitter als je zuvor. Probiere es doch einfach mal aus. Falls Intervallfasten nichts für dich bzw. deinen Körper ist, auch nicht schlimm. Menschen sind verschieden. Was bei dem einen klappt, funktioniert bei anderen nicht. Aber einen Versuch ist es doch schon der Gesundheit zuliebe wert.

Antwort
Antwort
von Martin1892 am 17.11.2020, 23.42 Uhr
Zum Intervallfasten an sich kann ich nicht viel sagen. Allerdings ist abnehmen eine relativ "einfache" Sache. Nimm weniger kcal zu dir, als du verbrauchst. Für mich persönlich geht's am einfachsten indem ich alle kcal aufschreibe, zb mit einer App.

Ähnliche Fragen
Was hilft wirklich gegen Cellulite? Welche Frau kennt es nicht, Dellen an Oberschenkeln und Po, meine Haut hat einfach ein schwaches Bindegewebe. Doch ich ...
Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer seriösen Online-Seelsorge zum Thema Suizid im Raum Baden-Württemberg. Ich habe eine etwas längere ...
Ich möchte mit der Analytics-Software PIWIK eine benutzerdefinierte Variable tracken. Wie funktioniert das? Ich möchte im Backend unter "Besucher" -> ...
Sagt mal, warum sollte ich wählen gehen? Bringt das überhaupt was wenn ich zur Wahl gehe? Ich bin Erstwähler und frage mich gerade, ob ich überhaupt zu ...
Sind Frage Antwort Portale für SEO hilfreich? Bringt es für die Suchmaschinenoptimierung etwas wenn man Backlinks aus Frageportalen setzt? Sind diese Foren ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.