malnefrage.de
malnefrage.de
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Niffminna am 25.01.2018, 22.55 Uhr

Fisch - Belastung mit Quecksilber?

Wie belastet ist Fisch mit Quecksilber? Welche Fische haben eine hohe Quecksilberbelastung? Gibt es eine Liste mit Fischen die mit Quecksilber belastet sind? Welche Fischarten sind besonders belastet? Oder sind alle Meerwasserfische belastet? Wie oft darf man Fisch pro Woche noch essen?

Antwort
Antwort
von Ginster am 29.01.2018, 22.30 Uhr
Leider beschränkt es sich ja nicht nur alleine auf Quecksilber. Im Fisch sind mittlerweile auch andere Schadstoffe und Schwermetalle angelagert. Aber auch das ist noch kein Grund vollkommen auf Fisch zu verzichten. Fisch ist trotzdem noch gesund und wenn er in Maßen verzehrt wird, gibt es auch keine gesundheitliche Gefährdung durch Schwermetalle.

Die Höhe der Schadstoffbelastung richtet sich auch nach der Größe und Art des Fisches. Thunfische, Haie oder Schwertfische, die als Raubfische am oberen Ende der Nahrungskette im Fischreich stehen, werden vergleichsweise alt und speichern dadurch weitaus mehr Schadstoffe in ihrem Körper als beispielsweise Heringe oder der Seelachs. Wenn du es also mit dem Fischgenuß nicht übertreibst und dabei die "alten" Fischsorten und große Fischarten möglichst vermeidest, gehst du kein Risiko ein.


Antwort
Antwort
von Zeliah am 12.03.2018, 10.30 Uhr
Ich würde mich mal nicht verrückt machen lassen. Selbstverständlich kannst du noch Fisch essen. Fisch ist gesund und man sollte ihn mehrmals die Woche verzehren. Es gibt doch heute quasi keine Lebensmittel mehr, die nicht irgenwie mit Umweltgiften belastet sind. Ob das Düngemittelrückstände in Obst und Gemüse sind oder Antibiotika in Fleisch. Deswegen kannst du diese aber trotzdem noch bedenkenlos essen. Kaufe am besten BIO-Lebensmittel. Bei Fisch gibt es bspw. das MSC-Siegel. Leider lässt dies aber keine Rückschlüsse auf die Belastung mit Queckssilber zu.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Facebook
Twitter
Google
E-Mail
Bookmark
weitere