malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Fragesteller am 27.10.2017, 13.59 Uhr

Handyvertrag abschließen trotz negativer Schufa?

Wo kann man trotz negativen Schufa Eintrag ein Handyvertrag abschließen? Da ich ein negativen Schufa Eintrag habe, kann ich bei Vodafone und anderen Handyprovidern kein Vertrag abschließen. Ich würde gerne das iphone 7 haben, mit Internet und Telefon Flat, aber ich weiß nicht wo. Daher meine Frage, wo kann ich ein Handyvertrag trotz negativer Schufa abschließen?

Antwort
Antwort
von Till4ill am 27.10.2017, 22.46 Uhr
Es gibt tatsächlich Möglichkeiten trotz eines negativen Schufa-Eintrages einen Handyvertrag abzuschließen. Seriöse Anbieter prüfen immer auf einen Schufa-Eintrag. Jetzt kommt es aber darauf an, wie hoch bzw. niedrig dein Scroing ist. Wenige Mobilfunknetzbetreiber bieten dir einen Vertrag gegen eine Kaution an. Ob ein Handy mit in dem Vertrag inbegriffen ist, hängt vom Eintrag ab. Auch die Höhe der Kaution ist vom Eintrag abhängig. Die Kaution kann sich zwischen 100 und 300 Euro belaufen. Nach der Vertragslaufzeit kannst du die Kaution zurückerhalten, sofern du deine Rechnungen kontinuierlich beglichen hast. Ansonsten werden die Kosten der Kaution abgezogen und eine Vertragsverlängerung wäre nicht mehr möglich.
Online kann man sich seine Schufa Auskunft selbst einholen, so kann man auch genau einsehen, warum man in der Schufa steht. Man muss übrigens meistens selbst darauf achten, dass Einträge nach einer bestimmten Periode gelöscht werden.


Antwort
Antwort
von mogul am 27.10.2017, 15.22 Uhr
Denke das könnte ein Problem geben wenn du einen negativen Schufa-Eintrag hast. Beim Abschluss eines Handyvertrags prüft der Handyprovider deine Kreditwürdigkeit. Wenn dein Scoring nicht passt, bekommst du auch keinen Vertrag.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.