malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Ozzy am 29.02.2016, 17.25 Uhr

Was ist eigentlich das Deep Web / Darknet?

Das Internet ist ein Tummelplatz für alles und jeden - das ist mir klar. Immer öfter stolpere ich jedoch über die Begriffe Deep Web und Darknet. Doch was ist das eigentlich? Sind damit illegale Websites oder dunkle Machenschaften im Netz gemeint? Wer erklärt mir das bitte mal?

Antwort
Antwort
von PCIT am 29.02.2016, 18.21 Uhr
Nein, ganz und gar nicht. Zunächst muss jedoch erwähnt werden, dass es sich bei diesen Begriffen nicht um ein und dasselbe handelt.

Als Deep Web wird einfach jener Teil des World Wide Web bezeichnet, der nicht über eine der gängigen Suchmaschinen auffindbar ist. Dazu zählen etwa alle Bereiche von Websites, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind oder auch Intranets von Firmen. Deshalb wird das Deep Web auch als Invisible oder Hidden Web bezeichnet.

Bei Darknet handelt es sich um anonymisierte P2P-Netzwerke (peer-to-peer), die hauptsächlich dem direkten Datenaustausch dienen. Ähnlich wie beim konventionellen Filesharing wird hierfür auch eine spezielle Software benötigt. Die Besonderheit dabei ist jedoch, dass diese Netzwerke nicht über Server laufen und die User ihre Inhalte somit nicht mit beliebigen anderen Usern tauschen oder teilen können. Dies funktioniert nur mit der IP-Adresse und der digitalen Visitenkarte (Zertifikat) des jeweils anderen. Da der Kontakt so um einiges "persönlicher" wird, wird üblicherweise anstatt der Abkürzung "P2P" für gewöhnlich "F2F" (friend-to-friend) verwendet. Auch das Darknet ist somit nichts Illegales.

Eine Kontrolle, was in solchen Netzwerken getauscht wird, gibt es jedoch nicht und ist nahezu unmöglich. Dies betrifft natürlich auch die Strafverfolgung.

mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.