malnefrage.de
malnefrage.de
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von LaraRaspberry98 am 05.06.2019, 12.40 Uhr

Ist eine Zementfüllung schädlich?

Hallo Forengemeinde,

mein Zahnarzt hat an zwei Zähnen Zwischenraum-Karies festgestellt. Nun recherchiere ich gerade über verschiedene Füllungen und ihre Alternativen. Bei Amalgam und Kunststofffüllungen habe ich gelesen, dass diese schädliche Substanzen enthalten. Über die Zementfüllung wird jedoch nicht viel geschrieben, außer, dass diese eher als Provisorium dienen und angeblich daher auch nicht so lange halten.

Zusätzlich hatte mein Zahnarzt bestätigt, dass die Löcher im Zwischenraum-Bereich nicht so groß sind, daher neige ich auch eher dazu, mich für die Zementfüllung zu entscheiden (auch deshalb, da diese Füllung eine kostengünstige Variante ist). Jedoch habe ich bei dieser Füllung Bedenken, dass diese ebenfalls wie z.B. Amalgam schädlich sein kann. Bei mir sind zwar keine Allergien bekannt, jedoch möchte ich mir trotzdem sicher sein, was ich mir da in den Zähnen einfügen lasse.

Zusätzlich habe ich noch über Zement gelesen, dass diese Füllung Fluoride enthalten soll, welches den Zahn vor Karies schützt. In einem anderem Beitrag steht wiederum, dass sich mit Zementfüllungen neuer Karies bilden kann, z.B. wenn die Füllung undicht wird, was ja bei Zement anscheinend durch die geringe Haltbarkeit möglich sein kann.

LG Lara

Antwort
Antwort
von Zweimal am 30.07.2019, 11.05 Uhr
Mit der Zeit wird sich die Zementfüllung aber abnützen und dann hält sie nicht mehr. Also wenn du da nicht jedes zweite Jahr eine neue Füllung vom Zahnarzt haben willst, dann lass es dir gleich mit einer ordentlichen Füllung machen.
Die schädlichen Substanzen in den Füllungen müssen einen Grenzwert einhalten, beim Zahnarzt wird dir nichts eingesetzt, was auf Dauer schädlich ist. Dann müsste es ja viel mehr Menschen mit Problemen in die Richtung geben.


Antwort
Antwort
von DocHuber am 06.06.2019, 10.16 Uhr
Nein, eine Zementfüllung ist nicht schädlich, denn die zahnfarben-ähnlichen Zemente sind eigens für die zahnärztliche Praxis entwickelt worden. Sie bestehen aus nicht gesundheitsschädigendem Aluminiumsilikatglas mit Teilen von Calcium und Fluorid. Die Kosten für Zementfüllungen werden vollständig von der Kasse übernommen.

Natürlich hast du recht mit deinen Bedenken über die Haltbarkeit der Zementfüllungen. Sie sind zwar nicht schädlich, eher gut verträglich, doch aufgrund des Materials, Zement eben, einer Dauerbeanspruchung beim Kauen nicht gewachsen. Die Zementfüllung ist tatsächlich als nur Übergangslösung gedacht.

Da aber die Löcher in deinen Zahnzwischenräumen nicht so groß sind und die Beanspruchung der Füllung sich in Grenzen hält, kannst du es mit einer Zementfüllung probieren. Zumal diese nicht schädlich, sondern noch karieshemmend ist.

Bezüglich der Kariesneubildung kann ich dir nur raten, pflege deine Zähne, iss nicht so viel Süßes und lass dein Gebiss regelmäßig vom Zahnarzt kontrollieren.

Antwort
Antwort
von Bayuve am 05.06.2019, 13.46 Uhr
Nein nicht schädlicher als andere Zahnfüllungen auch. Sonst dürfte die der Zahnarzt ja erst gar nicht einsetzen.
Hat dir dein Zahnarzt zur Zementfüllung geraten?

Antwort
Antwort
von Markuss am 07.06.2019, 22.18 Uhr
Zement an sich nicht, aber Amalgam!
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Facebook
Twitter
Google
E-Mail
Bookmark
weitere