malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Lunacat am 14.09.2020, 21.17 Uhr

Nachbarn haben mich angezeigt, was soll ich tun?

Hallo, sorry für den langen Beitrag.

Die Nachbarn unter uns und die gegenüber von uns (sie besitzen ein Sportcafe das von 8 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts jeden Tag geöffnet ist) haben mich angezeigt. Ich weiß nicht ob es sich um Beleidigung oder Ruhestörung oder sonst was handelt.

Sie haben sich gegenseitig als Zeugen, ich habe auch Angst das sie Beweise haben, sprich, mich vielleicht aufgenommen haben und sich alles notiert haben.

Ich bin nicht persönlich zu ihnen hin und habe sie beleidigt, sondern ich tat dies in meiner Wohnung. Dies hat damit angefangen, das mir beide Nachbarn seit Monaten unterstellen sie aufgenommen und fotografiert zu haben (was natürlich nicht stimmt). Ich habe daraufhin vom Fenster aus mit einer Anzeige gedroht, wenn sie nicht damit aufhören würden Unwahrheiten zu erzählen.

Sie fanden das alles amüsant und machten sich über mich lustig. Ich wäre in den Nachbarschaft dafür bekannt als "Die Frau" die Bilder macht, mit einer Anzeige und der Polizei droht usw. Es wird seit 4 Monaten ununterbrochen Tag und Nacht über mich und meiner Familie hergezogen.

Das Haus in dem wir wohnen ist extrem hellhörig, man bekommt alles mit, und die Nachbarn unter uns mit den wir vor 5 Monaten schon Streit hatten, haben auch einmal die Polizei gerufen. Sie sind danach rausgegangen und haben mit den Nachbarn gegenüber über unsere Probleme und privaten Gesprächen gesprochen und sich darüber lustig gemacht.

Ich habe natürlich alles mitbekommen und das hat was in mir ausgelöst, ich kann seitdem nicht einschlafen (nur noch mit Kopfhörern und lauter Einschlafmusik) tagsüber habe ich auch Kopfhörer auf, das ist der einzige Weg um das alles zu ignorieren.

Letzen Freitag ist dann alles eskaliert und sie haben mich beide angezeigt. Sie haben damit in der ganzen Nachbarschaft angegeben, sie haben uns dann weiter bloß gestellt, die anderen Nachbarn haben sich auch daran beteiligt, den Rest interessiert es nicht und sie halten sich raus.

Ich habe große Angst vor der Anzeige, das ist meine erste und ich habe Angst das es vielleicht schlecht für meinen Aufenthalt wäre (ich habe nur noch 1 Jahr). Die Nachbarn haben auch vielleicht meine Eltern angezeigt. Ihnen droht eine Abschiebung, und darum mache ich mir auch große Sorgen.

Die Nachbarn lachen gerade über unsere Gespräche und hören alles mit, das macht mich umso mehr wütender.

Sie haben sich zusammen verbündet, wir haben keinerlei Beweise, und niemanden in der Nachbarschaft der zu uns steht oder der als Zeuge aussagen kann.

Wie lange braucht es bis die Anzeige hier ist, soll ich auf den Brief warten oder eine Gegenanzeige erstatten? Mit was habe ich zu rechnen? Wie kann ich alles abstreiten (falls es Beweise usw gibt)?

Ich bitte um hilfreiche Antworten. Ich habe große Angst und weiß nicht weiter.

Antwort
Antwort
von Sjshsh am 15.09.2020, 08.37 Uhr
Ich würde einfach mal abwarten was kommt.
Eine Gegenanzeige ist einfach nur kindisch, von daher lass es.


Antwort
Antwort
von FrankEnseppl am 15.09.2020, 15.32 Uhr
Du bist lustig, gibt’s hier zu dass du Scheiße gebaut hast und fragst wie man dir helfen kann es abzustreiten? Wenn es glaubwürdige Zeugen gibt, dann steht nicht nur Aussage gegen Aussage sondern du hast richtig ein Problem.
Es kommt darauf an was dir überhaupt vorgeworfen wird. Ich würde warten bis du Post von der Polizei bzw. der Staatsanwaltschaft bekommst um dann auf die Anschuldigungen zu reagieren. Je nach dem wie gravierend die Anschuldigungen und die Beweise der Zeugen sind, würde ich dir raten einen Rechtsbeistand zu suchen. Der Anwalt kann dir helfen unbegründete Anschuldigungen abzuwehnren. Aber auch bei tatsächlichem Fehlverhatlen deinerseits wird dir ein Anwalt mit Rat zur Seite stehen.

Antwort
Antwort
von Bladdler am 15.09.2020, 14.11 Uhr
Wenn du nichts getan hast brauchst du dich auch vor nicht fürchten und kannst einer Anzeige gelassen gegenüberstehen. Hast du hingegen jemand nachweislich bedroht sieht die Sache wieder anders aus. Im Falle einer Anzeige kannst du deine Aussage bei der Polizei abgeben. Ich würde dir allerdings raten immer bei der Wahrheit zu bleiben. Lügen bringen nichts! Also stehe zu deinen Fehlern und sei in Zukunft schlauer.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.