malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Kim26 am 29.12.2021, 15.07 Uhr

Schwanger, kommt nun finanziell was auf meinen Vater zu?

Hallo.

Ich habe sowas hier noch nie gemacht ich hoffe ich bin in dem richtigen Forum und man kann mir ein wenig weiter helfen?

Und zwar ich bin 26 Jahre und schwanger, zwar noch früh am Anfang aber nun gibt es ein paar Komplikationen zwischen mir und meinem Vater.

Vor kurzem haben wir das Erbe über einen Anwalt geregelt (sicher ist sicher) da war aber noch nicht klar das eine Schwangerschaft bevor steht.

Mein Vater hat mir das Haus auf Schenkungswegen übertragen. Ich wohne auch schon in dem Haus in dem ich meine eigene Wohnung habe.

Nun das Problem, mein Vater ist ein wenig entäuscht und meint er müsste nun wenn das Kind dann da ist an mich Miete zahlen bzw er würde dort mit reingezogen werden was Kosten an ginge.

Ich bin vollzeitbeschäftigt und habe noch nie vom Amt Geld bezogen und will es auch nicht.

Stimmt das? Das auf meinen Vater nun dann auch was zu kommt 😬

Antwort
Antwort
von MRosenberger am 01.01.2022, 11.56 Uhr
Dein Vater ist dir laut dem Unterhaltsrecht nur solange unterhaltspflichtig, bis du das 18. Lebensjahr vollendet hast und kein eigenes Einkommen erzielst. Beides ist in diesem Fall nicht gegeben, also muss er dir zumindest keinen gesetzlichen Kindesunterhalt zahlen.

Die Frage betrifft dann hier wohl eher das Wohnrecht. Dazu muss man wissen, ob es ein eingetragenes Wohnrecht im Grundbuch gibt. Häufig sichern sich so Eltern ab, die zu Lebzeiten ihren Kindern eine Immobilie übertragen. Das lebenslange Wohnrecht bedeutet, dass du deinen Vater nicht so einfach aus der Wohnung kündigen kannst. Ist dazu denn etwas eingetragen? Grundsätzlich gilt, wenn man beide o. g. Begründungen zusammen nimmt, dass dein Vater dir keinen Unterhalt und keine Miete zahlen muss. Sofern ihr nicht einen Mietvertrag abgeschlossen habt.


Antwort
Antwort
von alexa26 am 29.12.2021, 15.36 Uhr
Nein was soll denn auf ihn zukommen? Ich meine er ist dein Vater und wird dir und dem Kind sicher unter die Arme greifen und von sich aus helfen zunal ihr sowieso im selben Haus wohnt. Bevor dein Vater zahlen muss ist erst mal der Vater in der Pflicht.
Kommentar von Kim26 am 29.12.2021, 15.40 Uhr
Er meint weil er mir das Haus nun auf Schenkungswegen übertragen hat muss er dann Miete an mich zahlen da ich ja eine Zeit lang nicht arbeiten gehen kann und ich Geld brauche. Er meint er wäre dann verpflichtet dazu seine Finanzen mit an zu geben damit ich dann Geld vom Amt beziehen kann. Ich bin aber der Meinung da ich eine Vollzeitarbeit habe werde ich kein Geld vom Amt bekommen.
Kommentar von alexa26 am 29.12.2021, 15.52 Uhr
Was ist mit dem Vater vom Kind?
Kommentar von Kim26 am 29.12.2021, 16.09 Uhr
Der wird wie es sich gehört Unterhalt bezahlen.
Ähnliche Fragen
Was habt ihr alles versucht um schwanger zu werden? Mein Kinderwunsch ist groß, ich werde aber einfach nicht schwanger. Wollte mal fragen, was ihr so alles ...
Hey erstmal! Also wie soll ich anfangen. Zurzeit als ich Geschlechtsverkehr habe, bekomme ich meine Tage unregelmäßig und habe immer Panik ob ich ...
Hi, mal eine Frage .. wie kommt man schneller zum Höhepunkt? Also ich meine jetzt eigentlich wie der Mann schneller zum Orgasmus kommt. Gibt es das ...
Hallo, ich werde bald meinen Hauptschulabschluss bekommen und wollte fragen ob ich damit schwanger werden kann oder wird es damit nur schwerer? Meine ...
Huhu. Ich bin 17 Jahre jung & schwanger. Meine Frage ist; Welchen Nachnamen bekommt mein Kind? Ich habe ziemliche Angst, das mein Kind, da ich unter 18 bin ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.