malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Hanno am 05.12.2019, 19.17 Uhr

Anleitung zum Raspberry Pi einrichten und konfigurieren für Einsteiger?

Hey Leute, ich möchte mir nen Raspberry Pi für mein Wohnzimmer kaufen. Das Thema Heimautomatisierung interessiert mich besonders. Habe schon viel Positives über das Raspberry Pi System gehört. Nun will ich mich auch endlich damit beschäftigen und mir ein Raspberry Pi zusammenstellen und selbst konfigurieren. Kennt jemand eine gute Anleitung oder Tutorial wo von Grund auf alles einfach erklärt wird? Möchte mich in die Materie Raspberry Pi einlesen, weiß aber nicht wo ich am besten anfangen soll.

Antwort
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mondis am 11.12.2019, 22.21 Uhr
Hey kennst du schon die Seite www.raspi-config.de? Da findest du viele Tipps und Tutorials sowie einen Videokurs der dich Step-by-Step zu deinem ersten Raspberry Pi Projekt führt. Perfekt für Einsteiger, alles anschaulich erklärt!
Schau dir doch gleich mal die Einführung in den Videokurs an. In einem ersten kostenlosen Video erhältst du einen Einblick in die gesamten 25 Lektionen der Raspberry Pi Videoanleitung für Einsteiger.
Kommentar von Hanno am 11.12.2019, 22.44 Uhr
Danke für den Tipp 👍
Werde ich mir gleich mal ansehen ..


Antwort
Antwort
von Jorgesch am 05.12.2019, 21.26 Uhr
Glückwunsch zu deiner Entscheidung, du wirst sicherlich viel Freude haben mit dem Raspberry Pi. Was wirst du dir für einen zulegen? Raspberry Pi 4, 3B+, 3B, 3A+, 2B, Zero W / WH?
Man muss sich mit dem Raspi als Anfänger einfach etwas beschäftigen und viel lesen, aber dann klappt das mit dem ersten Raspberry Pi Projekt fast wie von alleine. Mein erstes Projekt war Retropi + Kodi, es gibt aber noch viele andere spannende Software Projekte, die du mit dem Raspi erledingen kannst: Homebridge, Pi-Hole, Webmin, und und und ...
Die Heimautomatisierung ist für mich ebenfalls sehr spannend. Finde es einfach nur cool was man mit einer Homebridge und Lampensteuerung für Spielereien anstellen kann. Der Raspberry Pi kann aber noch viel mehr. Ein Kumpel von mir tüfelt zur Zetit an diversen Hardware Projekte. Es gibt für den Raspberry Pi nämlich auch ein Kamera-Modul, Feuchtigkeits- und Laser Modul :)
Wie gesagt, les dich einfach mal ein in die Materie. Bei Youtube findest du zudem hilfreiche und interessante Videos zum Raspi und zur Konfiguration.
Kommentar von Hanno am 05.12.2019, 21.47 Uhr
Ich wollte mir den Raspberry Pi 4 Modell B mit 2 GB zulegen. Der hat WLAN-ac und Bluetoth 5.0 und 2x HDMI. Der müsste doch fürs Wohnzimmer ausreichend sein oder? Falls ich mich später für weitere Funktionen begeistern kann ist der Pi 4 doch sicher auch ausreichend? Was meinst du?

Antwort
Antwort
von Jonas am 11.12.2019, 14.59 Uhr
Hallo, ich denke, dass das Raspberry Pi 4 B eine sehr gute Wahl ist, immerhin handelt es sich hier um das leistungsfähigste Gerät der Raspberry Pi-Familie.
Die Einsatzmöglichkeiten sind auch unglaublich vielseitig, daher ist das für dich mehr als ausreichend.
Allerdings handelt es sich bei den HDMI-Anschlüssen um micro HDMI. Also bräuchtest du dafür einen HDMI-Adapter. Das einzig Negative, was mir bis jetzt auffällt, ist, dass der kleine Rechner bei hoher Belastung sehr warm wird.

1. Raspbian herunterladen
2. Software zum Übertragen auf SD-Karte
3. Micro-SD-Karte in den Slot einschieben
4. Raspberry Pi 4B an Desktop anschließen
und der Bastelspaß kann losgehen.

Ich gebe dir auch gleich einmal eine kurze Übersicht, was man damit alles so machen kann (falls du noch nichts weiter gefunden hast):
- als Desktoprechner benutzen (also wie einen Computer)
- stromsparender NAS (ein NAS ist eine Dateispeicherserver)
- Mediacenter
- Heimautomatisierung

Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Raspberry Pi 4 B!
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.