malnefrage.de
malnefrage.de
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von LisaKrone am 22.07.2019, 11.51 Uhr

Betriebsärztliche Untersuchung Tierpfleger: Was genau wird untersucht?

Hallo Zusammen,

kann mir jemand sagen was bei der Einstellungsuntersuchung als Tierpfleger in der Forschung genau gemacht wird ?

Habe gelegentlich aus diversen Gründen Cannabis konsumiert aber mit der Zusage zum Job aufgehört und möchte auch nie wieder damit anfangen, da mit diesem neuen Job ein Konsum für mich selber auch unzulässig und unnötig wäre.

Jetzt muss ich allerdings zur Einstellungsuntersuchung und ich habe panische Angst auf Grund meiner Vergangenheit den Job nicht zu bekommen womit ich wieder in ein Loch fallen würde.

Kann mir vielleicht jemand sagen was genau untersucht wird?

Bitte keine Moralapostel, das hilft mir absolut nicht weiter.

Vielen Dank!

Antwort
Antwort
von Saratona am 08.10.2019, 12.37 Uhr
Ich kann dich beruhigen. Dein Konsum von Drogen aller Art wird eventuell angesprochen (du kannst ja sagen, dass du in deiner Sturm-und-Drang-Zeit mal zum Probieren gekifft hast), explizit auf Cannabiskonsum oder ähnliche Substanzen wird aber nicht getestet.

Bei dir wird aller Wahrscheinlichkeit die Vorsorge G42 durchgeführt. Dabei wird zum einen die körperliche Eignung festgestellt, also ob du ausreichend hören kannst und ob dein Sehvermögen stimmt, sowie die Belastbarkeit hinsichtlich deiner Aufgaben gegeben ist. Vorrangig geht es allerdings um den Infektionsschutz. Dein Blut wird im Labor auf bestimmte Infektionskrankheiten getestet und es wird der aktuelle Impfstatus anhand deines Impfausweises festgestellt.

Alles was über das normale Blutbild hinausgeht, z.B. Test auf HIV oder ähnlichem bedarf deiner Zustimmung. Solltest du also nicht direkt zugekifft auffällig werden, was du ja lobenswerter Weise nicht mehr vor hast, musst du keinen Drogentest befürchten.


Antwort
Antwort
von Ecki am 22.07.2019, 12.02 Uhr
Den Konsum von Cannabis kann man im Blut sehr lange nachweisen, auch wenn du schon einige Wochen nicht mehr konsumiert hast. Allerdings wird bei einem Einstellungstest nicht dein Blut oder Urin auf Drogen untersucht. Es wird eher danach geschaut, ob du für den Beruf des Tierpflegers geeignet bist. Ich würde mir daher keine allzu großen Sorgen machen. Dennoch finde ich es gut, dass du damit aufgehört hast 👍
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Facebook
Twitter
Google
E-Mail
Bookmark
weitere