malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Tommuller05 am 01.01.2020, 18.31 Uhr

Kann ich dafür wirklich eine Anzeige bekommen?

Guten Tag,
Ich M/14 habe in letzter Zeit etwas Mist gebaut. Ich habe mir auf Instagram ein paar Fakeaccounts erstellt und einen kleineren Youtuber verarscht. Wichtig: ich wurde nie beleidigend!!! Fakeaccounts an sich sind ja nicht strafbar. Das ging täglich über 2-3 Wochen. Ich weiß es war falsch! Wenn er einen Account blockiert hat, habe ich den nächsten gemacht. Nun habe ich von ihn zu hören bekommen, dass er Polizist sei und meine IP-Adresse habe. Nachdem er mir alles über mich sagen konnte glaubte ich ihm auch. Meiner Meinung durfte er das eigentlich auch nicht, da kein Strafbestand vorlag. Danach wurde unser Verhältnis eher humorvoll. Ich erlaubte mir zwar ab und an noch den ein oder anderen Scherz, aber wir konnten beide drüber lachen. Heute wollte ich seiner Frau auf Instagram folgen. Dies aber nicht um sie auch zu verscherzen, sondern einfach, weil ich die Familie mittlerweile sympathisch fand. Darauf schrieb sie mir, dass ich Post von deren Anwalt und von der Polizei erhalten werde. Ich wollte es klar stellen, aber sie hatte mich schon blockiert. Habe ich was zu befürchten?! Es tut mir echt leid! Danke erstmal, wenn jemand bis hier gelesen hat.
MfG

Antwort
Antwort
von Traviso am 04.01.2020, 12.41 Uhr
Dann setze dich zur Klarstellung doch nochmals mit ihm in Verbindung. Kontaktdaten hast du doch noch oder? Oder hat er dich auch mittlerweile geblockt? Drück dir die Daumen das es mit der Klarstellung noch klappt und du keine Anzeige bekommst. Und für die Zukunft lass diesen Kinderkram!
Kommentar von Tommuller05 am 04.01.2020, 16.23 Uhr
Online-Stalking gibt es nicht. Wir haben uns noch nie gesehen. Da ist das kein Stalking.
Kommentar von ella am 04.01.2020, 16.30 Uhr
Dann kennst du dich wohl nicht mit dem deutschen Strafrecht aus. Noch nichts von Cyberstalking gehört? Stalking im Internet ist eine Zuwiderhandlung, die durch das Strafrecht sanktionierbar ist.
Kommentar von glitsch am 04.01.2020, 16.52 Uhr
Lass ihn doch .. er scheint ja alles besser zu wissen. Online Stalking gibt's nicht .. frage mich nur warum du dann hier eine Frage stellst, wenn du eh alles besser weißt? Um dein Gewissen zu beruhigen?
Kommentar von Vigopriz am 04.01.2020, 17.32 Uhr
Sorry Leute, aber das ist doch kein Stalking! Er hat ein paar dumme Scherze gemacht und einen Influencer verarscht, der leider zufällig Polizist ist. Das ist doch kein Cyberstalking. Ich stelle mir gerde eher die Frage, ob der Youtuber mit polizeilichem Hintergrund so einfach die Daten hätte ermitteln dürfen. Wo/wie hat er denn deine Daten bitteschön her? Von Instagram, Facebook, Youtube sicher nicht!?
Kommentar von Saratona am 04.01.2020, 17.43 Uhr
Sehe ich auch so, er hat ihn ja nicht bedroht oder so. Damit der Tatbestand des Cyberstalkings greift, muss man eine Person gezielt ausspionieren und die gesammelten Daten gegen die Person verweden, um sie unter Druck zu setzen oder zu erpressen. Der Fragesteller hat angegeben ihnt "verscherzt" zu haben. Was er damit meint oder was genau er gemacht hat ist unklar, aber bei einem Scherz gehe ich nicht von Stalking im Sinne von ausspionieren im Netz aus.
Kommentar von Rechtsfleger am 04.01.2020, 17.49 Uhr
Vielleicht sollten wir erst mal klären was mit "verarscht" gemeint ist. Vorher ist alles nur reine Spekulation. Es wäre also hilfreich, wenn sich der OP hierzu nochmals äußern würde und für Klarheit sorgt. Außerdem wäre noch wichtig zu wissen, über welchen Zeitraum sich der Vorfall erstreckt hat.
Kommentar von Tommuller05 am 05.01.2020, 10.07 Uhr
"In der Regel handelt es sich beim Stalking nicht um eine klar abzugrenzende Einzeltat. Es setzt sich vielmehr aus einer Reihe von Tathandlungen über einen längeren Zeitraum zusammen, die aus strafbaren Handlungen wie übler Nachrede, Verleumdung, Sachbeschädigung, Nötigung, Körperverletzung sowie Nachstellung bestehen können."

Nichts davon habe ich gemacht!!!


Antwort
Antwort
von Rechtsfleger am 03.01.2020, 19.25 Uhr
Um den Sachverhalt genau beurteilen zu können, müsste man den genauen Wortlaut deiner "Scherzereien" kennen. Für dich mag es nur ein Scherz gewesen sein, für die Rechtsprechung erfüllen deine Aussagen u.U. den Tatbestand des Stalkings oder gar anderer Delikte. Abschließend ist daher eine Beurteilung auf Grundlage der von dir gemachten Informationen nicht möglich.

Antwort
Antwort
von ella am 01.01.2020, 19.59 Uhr
Warum macht man sowas? Wenn du ne Anzeige kriegst hast du es verdient. Selbst schuld!

Antwort
Antwort
von rüetli am 01.01.2020, 19.56 Uhr
Klar man kann für vieles angezeigt werden aber befürchten musste dafür nix. Was hast du schon großartig gemacht? Was genau haste denn immer geschrieben?
Kommentar von Tommuller05 am 03.01.2020, 15.24 Uhr
So ein bisschen Scherze halt. Er hat aber ständig Sprachnachrichten geschickt, wo er lacht. Er hat sich nur einmal generell über Jugendliche beschwert, da habe ich nur gesagt, dass seine Tochter das auch mal wird. Da meinte er, dass mit Erwähnung seiner Tochter die Grenze überschritten wurde. Was ist denn da los, das ist doch nicht strafbar!!!
Kommentar von ella am 03.01.2020, 15.35 Uhr
Wirst du ja schon sehen wenn die Anzeige kommt. Stalking ist strafbar! Wenn er Polizist ist wird er schon wissen was er tut um dir das Handwerk zu legen!
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.