malnefrage.de
malnefrage.de
Menü
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Lotte am 25.01.2024, 15.12 Uhr

Trennung nach fast 30 Jahren unglücklicher Ehe?

Hallo!
Ich bin schon seid längerem hin und her gerissen. Bin seit fast 30 Jahren mehr (un)glücklich verheiratet, habe früher gedacht, wenn die Kinder erwachsen sind machst du dein eigenes Ding.
Jetzt ist der jüngste fast 22 und ich bin immer noch hier. Ich bin jetzt 52 Jahre, kann ich da noch einen Neuanfang wagen?
Ich hole jetzt mal etwas weiter aus.
Bin gelernte Verkäuferin, habe aber die letzten 25 Jahre meinen Mann in unserem Landwirtschaftlichen Betrieb unterstützt ohne Einkommen und Renteneinzahlungen in der Zeit. Jetzt merke ich auch wie naiv ich war...
Die Beziehung zu meinem Mann ist eher nur noch eine Last für mich, ich bin einfach nur genervt von ihm...
Ich möchte so gerne einen Neustart wagen mit eigener Wohnung und einem Job, aber so kann
ich es mir nicht leisten, aber so wie jetzt möchte ich auch nicht weitermachen.
Hat da jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen?
Ich habe leider niemanden mit dem ich darüber reden kann und die Familie weiß auch noch nichts von meinen Plänen.
Ich bin einfach nur unglücklich...

Antwort
Antwort
von plieszy am 25.01.2024, 15.27 Uhr
Es tut mir leid zu hören, dass du dich in einer schwierigen Situation befindest. Die Entscheidung, nach fast 30 Jahren Ehe einen Neuanfang zu wagen, ist natürlich eine persönliche und nicht ganz einfache Angelegenheit. Es könnte hilfreich sein, professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um deine Gefühle zu sortieren und alle Optionen abzuwägen. Sprich mit einem Therapeuten der auf Beziehungsfragen spezialisiert ist oder suche Unterstützung bei einer Selbsthilfegruppe. Es ist wichtig, deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu verstehen, bevor du eine Entscheidung triffst. Denke auch darüber nach, wie du finanzielle Unabhängigkeit erreichen könntest. Das Gespräch mit vertrauten Freunden oder Familienmitgliedern könnte dir ebenfalls Unterstützung bieten. Letztendlich liegt die Entscheidung aber bei dir, und es ist wichtig, auf deine eigenen Bedürfnisse und dein Wohlbefinden zu achten.


Antwort
Antwort
von HerrMann am 25.01.2024, 15.19 Uhr
Es ist nie zu spät für einen Neuanfang! Schon gar nicht wenn man unglücklich ist. Einfach wird es allerdings auch nicht werden. Trotzdem rate ich dir dich neu zu orientieren wenn es dein innigster Wunsch ist und du es in deiner Ehe mit deinem Mann nicht mehr aushältst.
Ähnliche Fragen
Hallo ihr Lieben, ich habe einen besten Freund, der mir sehr am Herzen liegt. Der ist vor 7 Jahren von Marokko nach Deutschland gezogen aufgrund seines ...
Hallo zusammen, gerne würde ich von meiner Trennungsgeschichte erzählen und hoffe auf ein paar Ratschläge/Einschätzungen :) Die Trennung von meinem ...
Hey ich war gestern erstmals nach 10 Jahren wieder in der Fahrschule und wollte meinen ehemaligen Fahrlehrer besuchen. Nur der hat mich gar nicht mehr ...
Hey ich bräuchte mal euren Rat wenn ihr mit sowas Erfahrung habt. Ich habe folgendes Problem und bin grad komplett überfordert. Ein Freund von mir hat ...
Hallo, ich habe noch nie ein Unternehmen gegründet. Da nach 5 Jahren nur 10% der neugegründeten Unternehmen überlebt haben, stelle ich mir die Frage: ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.