malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von C010829 am 11.06.2020, 13.57 Uhr

Unter 18 Schwanger, wer bestimmt den Namen des Kindes?

Huhu. Ich bin 17 Jahre jung & schwanger. Meine Frage ist; Welchen Nachnamen bekommt mein Kind? Ich habe ziemliche Angst, das mein Kind, da ich unter 18 bin und der Erzeuger volljährig ist, den Nachnamen des Erzeugers bekommt, bzw darf auch ich alleine den Vornamen bestimmen?
Ich wäre glücklich über die Rechtslage, da ich dazu im Internet nichts finden kann.. Liebste Grüße.

Antwort
Antwort
von Martin 1506 am 16.07.2020, 19.50 Uhr
Das Kind bekommt dein Familienname, dass ist immer so wenn man nicht verheiratet ist.
Es sei denn du bestehst drauf das das Kind den Namen des Kindsvaters bekommt.
Bei meiner Ex war es genauso, da hat der Sohn auch ihren Namen bekommen.


Antwort
Antwort
von Immas am 20.06.2020, 00.57 Uhr
Kommt darauf an, ob ihr das gemeinsame Sorgerecht beantragt habt. Wenn nicht, entscheidet nur die Mutter den Vornamen und das Kind erhält den Familiennamen der Mutter.

Antwort
Antwort
von MsMa98 am 12.06.2020, 10.40 Uhr
Ich möchte dir dazu raten eine gute Beziehung zum Vater des Kindes zu behalten. Solltet ihr kein Paar mehr sein, ist er dennoch Vater deines Kindes und das kannst du nun auch nicht mehr ändern. Deswegen hat er durchaus Mitspracherecht und gerade beim Vornamen des Kindes ist das ja auch nicht so verkehrt. Beim Nachnamen wird dein Name verwendet, da das Kind ja bei dir leben wird. Den Nachnamen des Vaters würde dein Kind nur bekommen, wenn ihr beide das so wollt, was ja nicht der Fall zu sein scheint. Egal wie viel Stress du mit diesem Mann vielleicht erlebt hast, du trägst in dir sein Kind und daher musst du deinen Ärger herunterschlucken und als Mama funktionieren. Die Frage nach dem Namen ist im Verhältnis zu dem was noch kommt, einfach zu klären. Ihr müsst miteinander funktionieren, für das Kind.
Kommentar von lisi_pisi am 20.06.2020, 20.20 Uhr
niemand weiß, wie und warum das verhältnis zum kindesvater so ist, wie es ist, deshalb würde ich dazu eigentlich lieber nichts raten. das war ja auch nicht die frage. von gesetzeswegen her ist es nicht relevant, ob die mutter volljährig ist oder nicht, was den nachnamen angeht. das kind wird den namen der mutter tragen, außer sie willigt ein, dass das kind den nachnamen des vaters haben soll.

Antwort
Antwort
von Miuniula am 11.06.2020, 16.29 Uhr
Dein Kind wird deinen Namen tragen.
Wegen dem Vornamen kannst du dich mit dem Vater absprechen.
Ähnliche Fragen
Was habt ihr alles versucht um schwanger zu werden? Mein Kinderwunsch ist groß, ich werde aber einfach nicht schwanger. Wollte mal fragen, was ihr so alles ...
Hey erstmal! Also wie soll ich anfangen. Zurzeit als ich Geschlechtsverkehr habe, bekomme ich meine Tage unregelmäßig und habe immer Panik ob ich ...
Wann muss ich meinem Arbeitgeber von einer Schwangerschaft erzählen? Vor ca. einer Woche habe ich von meiner Schwangerschaft erfahren. Meine Frauenärztin ...
Kann ich als alleinerziehende Mutter auf die Unterhaltszahlungen des Erzeugers meines Kindes verzichten, um ihm keinen Anlass zu geben Ansprüche bzgl. ...
Hey ich war gestern erstmals nach 10 Jahren wieder in der Fahrschule und wollte meinen ehemaligen Fahrlehrer besuchen. Nur der hat mich gar nicht mehr ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.