malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von FasterOne am 04.03.2016, 18.04 Uhr

Was ist zu beachten wenn ich Autoreifen selber wechseln möchte?

Frage an die Autoexperten. Was muss ich beim Reifenwechsel an meinem Auto beachten wenn ich die Reifen selber wechseln möchte? Wagenheber, Radkreuz - klar habe ich. Meine mich aber noch vage daran zu erinnern, dass mein Fahrlehrer immer gemeint hat, es gäbe da etwas besonderes oder so zu beachten.

Ich weiss dass man den Wechsel im Frühjahr vornimmt. Aber wann genau wechselt man am besten von Winter- auf Sommerreifen? Gibt es da einen festen Zeitpunkt oder eine Regel?

Mich interessiert auch mal ob ihr das selbst macht oder lieber in die Werkstatt fahrt. Daher die Umfrage.
63% - 5 Stimmen
Ich wechsel Sommer- / Winterreifen selbst
38% - 3 Stimmen
Ich lasse meine Reifen in einer Werkstatt wechseln
Stimmen gesamt: 8

Antwort
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Genario am 05.03.2016, 13.51 Uhr
Beim Reifenwechsel musst du darauf achten, dass du die Räder immer nur Achsweise tauscht. Niemals darf sich die Laufrichtung der Räder ändern! D.h. du darfst ein Rad, das auf der Fahrerseite montiert war, auch nur wieder auf der Fahrerseite montieren.
Ein Wechsel der Achse ist aber möglich. Du kannst also aus einem Vorderreifen einen Hinterreifen machen und umgekehrt. Das macht man, damit die Reifen gleichmäßig abgefahren werden. Denn das Profil der Reifen ist auf der Antriebsachse meist mehr abgenutzt.

Der Reifenwechsel läuft bei mir immer so ab. Schauen dass der Untergrund auf dem das Auto steht gerade ist. Wagenheber und Radkreuz aus dem Kofferaum holen. Gang raus nehmen, ich fahre ein Auto mit Schaltgetriebe. Dann ziehe ich die Radkappen ab und löse schon mal die Radmuttern an dem Rad, das ich als erstes tauschen werde.
Jetzt setze ich den Wagenheber an. Meistens gibt es am Auto dafür eine extra vorgesehene Stelle. Schau am besten mal ins Handbuch.

Wichtig: Achte darauf, dass der Wagenheber gerade steht und dieser nicht wackelt!

Nun kurbel ich solange am Wagenheber bis das Rad freigängig ist und es ca. 2 cm in der Luft hängt. Ich prüfe nun nochmals die Standfestigkeit des Wagenhebers. Wenn dir etwas wackelig vorkommt, lieber nochmal das Auto runterlassen und neu ansetzen.
Zur Absicherung empfehle ich dir einen nicht benötigten Reifen quer unters Auto zu legen - an die Stelle wo du auch den Wagenheber ansetzt. Sollte es nämlich passieren, dass der Wagenheber kippt oder schlapp macht, ist das deine Versicherung.

Ist das Auto nun sicher aufgebockt fixiere ich das Rad unten mit meinem Fuß und drehe mit der Hand die Radmuttern raus. Wenn alle Radbolzen draußen sind, den Winterreifen vorsichtig runterheben und zügig die Felge mit dem Sommerreifen anbringen. Achte darauf, dass die Felge richtig anliegt! Radmuttern wieder aufschrauben und mit dem Radkreuz leicht anziehen.
Falls sich die Radmuttern nicht leichtgängig und nur schwierig ab- / anschrauben lassen, kannst du auch ein wenig Öl oder Schmierfett auf die Gewinde schmieren. Das hilft evtl. ein wenig bei verkanteten Gewinden.

Wenn der Reifen sitzt und die Radbolzen / Radmuttern aufgeschraubt und fixiert sind, kann das Auto wieder abgelassen werden. Die Radmuttern werden erst jetzt richtig fest angezogen. Entweder mit dem Radkreuz oder besser mit einem Drehmomentschlüssel. Zum Schluß markiertst du noch mit einem wasserfesten Kreidestift den Reifen z.B. mit VF für "Vorne Fahrer", später die anderen Räder entsprechend mit HF (Hinten Fahrer), VB (Vorne Beifahrer), HB (Hinten Beifahrer), damit du beim nächsten Radwechsel weisst wo das Rad hingehört.

Wichtig: Nach einigen Kilometern solltest du die Radmuttern nochmals kontrollieren und ggfs. nachziehen!
Kommentar von FasterOne am 21.03.2016, 17.06 Uhr
Danke für deine ausführliche Beschreibung, hat mir sehr geholfen :)


Antwort
Antwort
von autoschrauber am 28.09.2021, 12.08 Uhr
Meine Tipps: Bei Alufelgen ist ein Drehmomentschlüssel notwendig! Bei zuviel Handkraft können die Felgen sonst beschädigt werden.
Ca. 120 Nm sind da in der Regel passend. Aber auch Stahlfelgen darf man nicht zu fest anziehen, da sonst die Schrauben abreißen können. Entweder beim Anziehen oder beim Lösen der Schrauben, wenn sie zu fest angezogen waren.
Dann muss man auch noch darauf achten die Schrauben diagonal festzuziehen, damit die Felgen auch wirklich gerade auf der Radnabe aufsitzen. Also in der Reihenfolge nicht reihum sondern oben, unten, rechts, links.
Außerdem empfehle ich dir die Radbolzen nochmal nach ungefähr 50 - 100 km nachzuziehen, da diese sich lösen können. Das wird dir allerdings auch empfohlen, wenn du es in der Werkstatt machen lässt.
Ansonsten wünsche ich dir gute Fahrt!

Antwort
Antwort
von Tbayer am 24.09.2021, 10.52 Uhr
Die Räder zu wechseln ist nicht sonderlich kompliziert. Früher habe ich die Sommerreifen und Winterreifen auch selbst gewechselt. Mittlerweile fahre ich dafür in die Werkstatt.
Die Preise sind relativ unterschiedlich, 20 EUR finde ich aber voll in Ordnung.
Als Merksatz sagt man die Saison für Winterreifen geht von O bis O (Oktober bis Ostern).
Es gibt schon paar Dinge zu beachten wenn du es selbst machst.
Wo die Reifen vorher waren spielt keine Rolle. Es sollten nur auf einer Achse die gleichen Profiltiefen sein. Wenn also zwei Reifen mehr abgefahren sein sollten, kommen die auf eine Achse und nicht auf eine Seite. Ich würde auch auf keinen Fall mit wasserfester Kreide auf die Reifen schreiben. Dann hast du diese unschönen Symbole auf der Reifenflanke. Besser ist es, die Reifen zu beschriften wenn du sie gerade abgenommen hast und dann mit normaler Kreide auf die Innenseite der Reifen schreiben. Vorne rechts heißt dann abgekürzt VR.

Antwort
Antwort
von Swish am 04.03.2016, 18.41 Uhr
Ich lasse das immer für kleines Geld in einer freien Werkstatt in der Nachbarschaft machen. Der richtige Zeitpunkt ist immer vom Wetter abhängig. Wenn die Temperaturen aber beständig über +7° Grad liegen sollte man wieder auf Sommerreifen wechseln.
Ähnliche Fragen
Hallo! Ich war jetzt einige Jahre bei der Privaten Krankenversicherung (PKV) und möchte nun aber zur Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wechseln. ...
Hey, für das Foto im Reisepass solls ja spezielle Anforderungen geben. Was muss ich beachten wenn ich das Foto selber machen möchte? Darf man das Foto für ...
Wie kann man den Stromanbieter wechseln? Wo kann man online die Preise von Stromanbietern vergleichen? Lohnt es sich den Energieversorger zu wechseln, spart ...
Wie funktioniert die Rufnummernmitnahme wenn ich von meinem alten Handy-Provider zu einem neuen Anbieter wechseln möchte? Wie kann ich meine alte ...
Wie oft sollte man seine Zahnbürste wechseln? Gibt es da eine Empfehlung wie oft man die Zahnbürste wechseln soll? Macht es einen Unterschied ob ich eine ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.