malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von ExChef am 07.03.2016, 09.33 Uhr

Wie kann ich von der PKV in die GKV wechseln?

Hallo!
Ich war jetzt einige Jahre bei der Privaten Krankenversicherung (PKV) und möchte nun aber zur Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wechseln. Damals habe ich diese Alternative gewählt, weil es für mich leistbar und günstiger war. Leider bin ich aber mit der PKV nicht mehr zufrieden und möchte in die GKV wechseln. Ist der Wechsel überhaupt möglich? Was gibt es beim Wechsel der Krankenkasse zu beachten?

Antwort
Antwort
von Monolyth am 10.03.2016, 12.51 Uhr
Hallo lieber Fragesteller!

Den Wechsel von der privaten Krankenversicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung sollte man sich gut überlegen.

Leider hast du nicht geschrieben, ob du Angestellter oder Selbstständiger bist. Bei einem Wechsel von PKV zu GKV hängt es nämlich von der Einkommensgrenze ab, ob du zur GKV wechseln kannst. Als Selbstständiger ist ein Wechsel nämlich nicht möglich. Da musst du dich als Angestellter melden.

Die JAEG (Jahresarbeitsgrenze) liegt für 2016 bei 56250 EUR brutto im Jahr. Das sind 4687,50 EUR monatlich. Aber Achtung: zu diesem Einkommen zählen auch Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld.

Der Nachteil bei einem Wechsel zur gesetzlichen Krankenversicherung ist auch, dass die ganzen Altersrückstellungen weg sind. Das kann viel Geld sein, das dir flöten geht.

Ich würde mir den Wechsel von der privaten Krankenversicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung daher gut überlegen.


Antwort
Antwort
von Dalmann am 08.03.2016, 17.23 Uhr
Ein Wechsel von PKV zurück in die GKV ist eigentlich nur in Ausnahmefällen möglich. Wenn du über 55 Jahre alt bist, geht sowieso nichts.
Aber wie mein Vorposter schon geschrieben hat, gibt es eine Einkommensgrenze. Das ist dein Jahresbruttoeinkommen. Das muss unter 54900 Euro liegen, dann bist du versicherungspflichtig.

Du hast zwei Möglichkeiten:

1. Du drückst dein Einkommen so, dass du für mindestens 12 Monate unter dieser Grenze liegst. Das musst du dir selbst überlegen, denn es ist ein großer Schritt, nur für einen Wechsel in die Gesetzliche auf das Geld zu verzichten.

2. Du könntest einen Teil deines Bruttoeinkommens in eine betriebliche Altersvorsorge einzahlen. Da hast du dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen! Du treibst dein Bruttoeinkommen unter die magische Einkommensgrenze und tust gleichzeitig etwas für deine Altersvorsorge.

Alles Gute für den Wechsel von der PKV zur GKV!

Antwort
Antwort
von Sannyna am 07.03.2016, 10.45 Uhr
Ich habe auch vor einigen Jahren von der PKV in die GKV gewechselt. Ein solcher Wechsel ist nicht einfach (war er bei mir auch nicht). Ob du wechseln kannst, hängt stark von deinen Lebensumständen ab (Einkommen, Alter, Beruf, ...)
Das Zauberwort heißt "Versicherungspflichtgrenze". Das ist die Grenze, ab der du nicht mehr in der GKV versichert sein musst. Für einen Wechsel von der PKV in die GKV musst du unter dieser Grenze liegen. Bei mir lag der Wert damals noch bei 54.900 EUR brutto. Mittlerweile liegt der Wert für die Jahresarbeitsentgeltgrenze bei 56.250 EUR brutto jährlich.
Du könntest dein Einkommen für ein Jahr so drücken, dass du unter diesem Wert liegst. Das ist die einzige Möglichkeit, die mir einfällt. So habe ich das auch gemacht und konnte ohne Probleme die Kasse wechseln.
Ähnliche Fragen
Wie oft sollte man seine Zahnbürste wechseln? Gibt es da eine Empfehlung wie oft man die Zahnbürste wechseln soll? Macht es einen Unterschied ob ich eine ...
Hallo, ich bin seid diesem Schuljahr in der Berufsschule, hab aber keine Ausbildung, deswegen mache ich ein Berufsvorbereitungsjahr, aber die Klasse ist ...
Wie lange halten Zündkerzen im Auto im Durchnitt? Wann sollte ich die Zündkerzen wechseln? Kann man sagen nach wieviel Kilomtern man die wechseln sollte? ...
Wie funktioniert die Rufnummernmitnahme wenn ich von meinem alten Handy-Provider zu einem neuen Anbieter wechseln möchte? Wie kann ich meine alte ...
Wie kann man den Stromanbieter wechseln? Wo kann man online die Preise von Stromanbietern vergleichen? Lohnt es sich den Energieversorger zu wechseln, spart ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.