malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community f�r Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschl�ge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Jojo245 am 18.12.2019, 09.49 Uhr

Wie oft pro Tag darf man eine Mundspülung verwenden?

Gibt es da eine Beschränkung? Wie oft darf man fluoridhaltige Mundspüllösungen benutzen? Kann es schädlich sein, wenn man eine Mundspülung zu häufig nimmt, bspw. nach jedem Essen? Greift das irgendwie die Zähne, den Zahnschmelz oder das Zahnfleisch an? Oder ist es gerade gut nach jedem Essen mit einer Mundspülung zu gurgeln wenn man gerade keine Zahnbürste zum Zähne putzen zur Hand hat?

Antwort
Antwort
von FLip am 21.01.2020, 14.24 Uhr
Ich rate zur Vorsicht wenn die Mundspüllösung Chlorhexidin enthält. Die häufige Anwendung von Mundspülungen mit Chlorhexidin kann zu Resistenzen führen, ähnlich wie bei einer unnötigen Verschreibung von Antibiotika. Wissenschaftler der Uniklinik Freiburg haben diesen Verdacht begründet. Die Erforschung möglicher Resistenzen durch Mundspüllösungen ist aber noch nicht ausreichend erforscht.
Ich würde es mit dem Gurgeln aber nicht übertreiben und Mundspülungen mit Chlorhexidin grundsätzliche meiden.


Antwort
Antwort
von Hanno am 19.12.2019, 12.37 Uhr
Öfters als 2 x pro Tag, morgens und abends nach dem Zähneputzen, würde ich eine Mundspülung nicht verwenden. Bei zu häufigem Gebrauch kann man nämlich Fluorose bekommen, wie ja schon bereits jemand geschrieben hat. Also nicht übertreiben mit fluoridhaltigen Mundspüllösungen.

Antwort
Antwort
von SchokomitKeks am 18.12.2019, 14.22 Uhr
Eine Mundspülung wird zweimal täglich nach dem Zähneputzen verwendet. Sie kann helfen, noch vorhandene Plaquebakterien an schwer erreichbaren Stellen in Zahnzwischenräumen zu neutralisieren. Genaue Anwendungshinweise kannst du der Packung entnehmen.
Eine Überdosierung von Fluorid kann eine Fluorose verursachen. Das äußert sich in weißen Flecken auf den Zähnen. Dazu kann es kommen, wenn neben Zahnpasta, Zahnspülung und weiteren fluoridhaltigen Zahnpflegemitteln auch noch fluoridhaltiges Speisesalz verwendet wird oder Fluoridtabletten eingenommen werden. Eine ausgeprägte Fluorose kann sogar zu Zahnschäden führen.
Statt eine Zahnspülung zu verwenden, könntest du nach dem Essen den Mund einfach nur gründlich mit Wasser ausspülen oder zu einem Zahnpflegekaugummi greifen.

Antwort
Antwort
von hermes am 18.12.2019, 13.22 Uhr
Mundspülungen sind auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung der Zahnpflege. Neben dem Zähneputzen und dem Reinigen der Zahnzwischenräume sollte man Mundspülungen bis zu 2-mal täglich nutzen. Auf keinen Fall kann eine Mundspülung das Zähneputzen ersetzen. Fluoridhaltige Mundspülungen sind ja gerade dafür entwickelt, um Karies und Paradentose vorzubeugen. Der Einsatz nach dem Essen ist also kein Problem, sondern eher zu empfehlen. Studien haben aber gezeigt, dass Mundspülungen nicht öfter als 3-mal täglich angewendet werden sollten. Medizinische Mundspülung mit dem Wirkstoff Chlorhexidin sollten zudem nur für kurze Zeit angewendet werden. Bei längerem Gebrauch verfärben sich die Zähne und auch der Geschmackssinn kann beeinträchtigt werden.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.