malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Mqrtin am 14.10.2021, 08.45 Uhr

Bei welcher Temperatur bildet sich Schimmel?

Meine Frage ist: Bei welcher Temperatur bildet sich Schimmel in der Wohnung?

Hintergrund: Die letzten Tage ist es wirklich kalt geworden. Da ich aber noch nicht heizen möchte um zu sparen, würde ich mich lieber erst einmal warm anziehen, Tee trinken und nicht gleich die Heizung anstellen. Kann mir jemand sagen, ab welcher Temperatur es in meiner Wohnung zu Schimmelbildung kommen kann? Lüften tu ich übringes regelmäßig.

Gibt es einen Richtwert bei welcher Temperatur man heizen muss, damit sich kein Schimmel an den Wänden bildet?

Antwort
Antwort
von Schwarzwälder am 12.11.2021, 09.44 Uhr
Eine Raumtemperatur von 20 Grad halte ich für übertrieben. Viel wichtiger als die Temperatur ist die Luftfeuchtigkeit in deinem Räumen. Dabei kommt es stark auf dein Wohnverhalten an. Duschen, kochen, viele Pflanzen und auch die Atemluft erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Du solltest dir ein sogenanntes Hygrometer, zum messen der Luftfeuchtigkeit aufstellen. Liegt die Luftfeuchtigkeit in allen Räumen unter 50 % spielt die Temperatur keine Rolle. Es liegt an der Bauweise des Hauses wie sehr Feuchtigkeit sich im Inneren verhält. Die Tips zum heizen und lüften beziehen sich nur darauf die Luftfeuchtigkeit effektiv zu senken. Wie bei beschlagenen Scheiben im Auto spielen auch Temperaturunterschiede eine Rolle. Zum Beispiel oberhalb von gekippten Fenstern kann die Wand sehr kalt werden und weiter davon entfernt warm bleiben. Daher immer auf Durchzug beim lüften achten um die feuchte Luft schnell austauschen zu können.
Grundsätzlich ist es nicht ratsam in der Wohnung große Temperaturunterschiede zu haben. Weder von einem Raum zum anderen, noch zeitlich. Eine gleichbleibende (+- 5 Grad) und gleichmäßig verteilte Wärme ist daher ideal.


Antwort
Antwort
von FLip am 31.10.2021, 12.54 Uhr
Heizen ist im Winter unerlässlich!

Nach eigener Erfahrung kann ich dir nur davon abraten beim Heizen zu sparen, wenn du auf Schimmel verzichten möchtest.

Die Temperatur in den Räumen, die du seltener nutzt, kann ruhig bei 16 bis 17 Grad liegen. Gerade im Winter sind jedoch Temperaturen von 20 bis 21 Grad im Rest deiner Wohnung äußerst wichtig, da warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann, als kalte Luft. Um die aufgenommene Luftfeuchtigkeit aus z.B. Küche und Bad wieder loszuwerden, ist tägliches und mehrmaliges Lüften zwingend notwendig.

Somit bildet richtiges Heizen und Lüften die Grundlage für eine schimmelfreie Wohnung.

Antwort
Antwort
von Tbayer am 14.10.2021, 16.28 Uhr
Wenn du noch nicht heizen möchtest, solltest du darauf achten, dass die Raumluft nicht unter 16 Grad sinkt. Um so kälter es draußen wird, umso mehr besteht die Gefahr, dass sich Schimmel in der Wohnung bilden kann. Ich gehe davon aus, du möchtest auch im Winter deine Heizkosten nicht in die Höhe treiben. Deswegen reicht es, deine Räume auf 19 oder 20 Grad zu beheizen. Noch viel wichtiger als auf die Temperaturen zu achten, ist die Luftfeuchtigkeit. Das mit dem Lüften machst du richtig. Achte darauf, dass die Luftfeuchtigkeit in den Räumen unter 60 Prozent liegt und vermeide Kondenswasser an Fenstern.
Ähnliche Fragen
Hallo. Ich wohne in einer 2 Zimmer Mietwohnung. Bin dort vor 3 Monaten eingezogen und habe die Wohnung renoviert übernommen. Bisher war alles ok. Nach ca. 2 ...
Hallo, Ich bin durch Zufall auf das psychologische Konzept der "Dunklen Triade" gestossen. Es bildet sich aus negativen Eigenschaften, meistens: Narzissmus, ...
Wer weiss wann Wespen sterben? Kommt ja häufiger vor dass Wespen Nester am Haus bauen wo Menschen leben. Wir hatten diesen Sommer auch ein Wespennest im ...
In welche Höhe muss man eine Dartscheibe aufhängen? Und von welcher Entfernung muss man zur Scheibe stehen, um die Dartpfeile zu werfen? Da gibt es doch ...
Ich möchte meine alten Holzfenster zwecks Wärmeschutz austauschen und modernisieren. Nun stehe ich vor der Frage, ob eine 2-fach oder 3-fach-Verglasung für ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.