malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Mariechen am 28.10.2022, 10.13 Uhr

Chefin denkt mir gefällt mein Job nicht?

Hallo!

Ich, w(19), habe seit August meinen 1. Arbeitsplatz, der mir sehr gut gefällt. Leider bin ich komischerweise gerade jetzt ständig krank (mit krank meine ich nicht leichten Schnupfen sondern wirklich Grippe usw.). Gestern hat es mich wieder getroffen und ich musste zuhause bleiben und heute rief mich meine Chefin an und fragte, ob mit mir alles okay ist weil ich ständig krank bin usw. und ob sie mich versetzen soll bzw. ob ich mit meinen Mitarbeitern nicht klar komme. Und jetzt fühle ich mich echt schlecht und kann mich gar nicht ausruhen weil mich das gerade ziemlich stresst. Ich fühle mich so schon so blöd ständig zuhause zu sein und wenn man darauf schon angesprochen wird, fühlt es sich noch blöder an🙈. Ich weiß jetzt nicht mal was ich tun soll weil ich nicht möchte, dass sie denkt mir gefällt es nicht und mich vielleicht dann gar austauscht oder sonstiges. Als ich ihr meine Situation erklärt habe meinte sie zwar, dass sie es versteht und es in Ordnung ist wenn man krank ist auf jeden Fall zuhause zu bleiben. Trotzdem fühle ich mich jetzt extrem schlecht.
Hat vielleicht jemand einen Rat wie ich mit dieser Situation umgehen soll bzw. was ich tun soll wenn ich ständig krank bin und auf keinen Fall zuhause bleiben will?

Antwort
Antwort
von Cataleya am 27.11.2022, 14.46 Uhr
Erstmal ist es etwas Gutes, wenn deine Chefin das persönliche Gespräch zu dir sucht. Hast du öfter ähnliche Symptome? Dann könntest du auch etwas verschleppt haben. So lobenswert es dann ist, möglichst schnell wieder zur Arbeit zu kommen, erhole dich richtig und vollständig. Selbst wenn du dich innerhalb der Krankschreibung schon wieder gut fühlst, nutze die Zeit zur Genesung.
Um dich selbst zu entspannen, kannst du jetzt anbieten, dass sich deine Kolleginnen und auch deine Chefin bei dir melden können mit Fragen.
Es ist deine erste Arbeitsstelle, da ist sicher auch Stress mit im Spiel. Das macht dich anfälliger. Da dir dein Job gefällt, sprich dies auch immer wieder an. Sofern es das nicht schon gibt, kannst du auch regelmäßig mit deiner Chefin in den Austausch gehen und in einem persönlichen Gespräch über deine Einarbeitung und deine Aufgaben sprechen. Das nimmt nicht nur dir den Druck, sondern zeigt auch, dass du echtes Interesse an deiner Entwicklung hast und es dir in diesem Job gefällt.
Zusätzlich ist es nie verkehrt, Dinge wie das eigene Schlafverhalten und Essgewohnheiten zu überprüfen. Ein Vollzeitjob kostet mehr Kraft und Energie, als es bei dir vorher vielleicht der Fall gewesen ist.


Antwort
Antwort
von jontes am 23.11.2022, 08.27 Uhr
Wenn Du krank bist, hast Du nicht nur eine Verantwortung gegenüber Dir selbst, sondern auch gegenüber Deinen Kolleginnen und Kollegen. Es bringt in meinen Augen relativ wenig, sich krank zur Arbeit zu schleppen. Damit riskierst Du nämlich auch, dass sich Deine Krankheit zuspitzt. Und das möchte niemand - weder Du, Deine Chefin oder die anderen Mitarbeiter. Rein rechtlich betrachtet trägt Deine Chefin auch eine Fürsorgepflicht für Dich als Arbeitnehmerin. Wenn sie Dir also sagt, dass Du bei Krankheit daheim bleiben und genesen sollst, dann komme dem auch nach. Je besser Du Dich ausruhst, desto früher kannst Du auch wieder zurück an den Arbeitsplatz. Mache Dir keine großen Sorgen, als Arbeitnehmer kann man auch mal krank sein. Dazu gehört dann aber auch, sich angemessen zu schonen, um dann wieder mit vollen Kräften zurück zum Arbeitsplatz kommen zu können.

Antwort
Antwort
von janmans am 08.11.2022, 18.29 Uhr
Grundsätzlich solltest du natürlich zu Hause bleiben, wenn du richtig krank bist. Damit schützt du ja nicht nur dich, sondern auch die anderen. Sollte deine Chefin sich fragen, ob bei dir alles in Ordnung ist oder ob du ein Problem mit der Belegschaft hast, dann solltest du ganz offen mit ihr sprechen.
Um nicht so oft krank zu werden kannst du natürlich etwas an deiner Lebensweise ändern. Eine Gesunde Ernährung, Sport und ausreichend Schlaf kann die ein oder andere Erkrankung verhindern.
Sollte sich das ganze dann noch immer nicht bessern, kannst du dich Mal von einem Arzt durchchecken lassen.
Ähnliche Fragen
Hallo, ich bin auf Arbeitssuche und habe dann eine Chefin getroffen und sie hat mir mal gesagt, dass sie mein Zeugnis nicht gut findet, aber generell aus ...
Mich würde mal interessieren was Ihr so denkt. Ich bin Nichtraucherin, mein Freund moderater Raucher. Ich habe bis vor ein paar Jahren auch noch geraucht. ...
Hallo! Mein Name ist Sina und ich bin 29 Jahre alt. Aktuell wohne ich aufgrund finanzieller Gründe noch Zuhause bei meiner Mutter. Allerdings würde ich ...
Ich mache seit zwei Wochen ein Praktikum in einem Schulkiosk. Und habe mit einem Kollegen Stress (er mag mich nicht besonders und seiner Meinung nach mache ...
Hey Leute, Was hört ihr? Es verwirrt mich irgendwie ;-) Also es ist doch eindeutig Yanni (sehr amerikanisch ausgesprochen)! Es soll aber Laurel richtig ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.