malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von AnonymBloom am 30.12.2021, 23.15 Uhr

Fake Account beichten - wie?

Hey,

bevor ich mit der Frage anfange, möchte ich klarstellen, dass ich das Facebook Profil mit dem Fake Account gelöscht habe, schon lange und weiß, dass es sehr dumm von mir war und ich mich dafür super schäme und mit den eventuellen Konsequenzen leben muss.

So kommen wir zur eigentlichen Frage, Achtung wird bisschen lang:

Zu meiner Person, ich bin weiblich, 160cm und 70kg. Ich habe Schilddrüsenunterfunktion, weshalb ich super schnell zunehme aber sehr schwer abnehme. Vom Aussehen her bin ich also etwas „molliger“ und sehe nicht gerade hübsch aus, weshalb ich viele Jahre gemobbt wurde (inkl. Familienmitglieder) und 0 Selbstbewusstsein habe.

Alles fing an als ich mein Freund testen wollte und mir ein Fakeprofil auf Facebook erstellt habe. Da es „echt“ aussehen sollte habe ich auch irgendwelche Leute geaddet und bekam anfragen + lud einige Bilder hoch, worauf ich auch viele likes und so bekam und schrieb dann mein Freund an und es war so, dass er sich als Single vorstellte und nach paar Tagen stellte ich ihn auch zur Rede und bekam mit, dass er mich betrog mit meiner Cousine. Zur Rechtfertigung waren seine Worte: „Sei froh, dass ich mit sowas hässlichem wie dir überhaupt zusammen war“ und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, es tat nicht weh.

Als ich mich dann paar Tage später anmeldete, um den Account zu löschen, schrieb mich jemand an. Ich konnte nicht klar denken und dachte was soll’s, sobald der Account gelöscht ist, ist er weg. Doch das war der größte Fehler meines Lebens. Denn je mehr Kontakt wir hatten, desto schwieriger wurde es für mich. Ich habe dann mehrmals den Kontakt abgebrochen. Doch irgendwie kam er immer wieder und schaffte es, dass wir wieder schreiben/telefonieren. Ich will ihm endlich die Wahrheit sagen. Ich wünschte ich hätte es anfangs gemacht. Dann hätten wir vielleicht noch ne Chance. Und er wohnt auch in meiner Nachbarstadt also so ca. 30 Minuten von mir entfernt. Er wollte sich schon oft treffen oder facetimen aber jedes Mal verletzte ich ihn, weil ich kalt war und sagte kb oder so. Am liebsten würde ich es ihm persönlich sagen, aber dafür fehlt mir extrem der Mut. Er kennt mich auch in echt und wir hatten so mal kurz Kontakt, aber er hatte an meinem echten Aussehen gar keine Interesse. Wir sind vom Charakter her auf einer Wellenlänge aber vom Aussehen bin ich nicht das Mädchen was er sich vorstellt und egal wieviel man sagt der Charakter ist das Wichtigste, ohne das gewisse Aussehen will dich niemand kennenlernen.

Ich habe überlegt, sobald ich seine Adresse kriege, dass ich ihm dann ein Paket schicke, mit etwas was er sich immer gewünscht hat und schreibe darin ein Brief mit all der Wahrheit. Ich weiß, dass er sich zu recht verarscht fühlen wird aber ich kann ihm das nicht antun.
Er meinte er hat Gefühle für mich und die habe ich auch, allein der Gedanke, dass er mit einer anderen wäre, macht mich verrückt aber ich kann nichts machen. Das ist wohl meine Aufopferung, denn wie sehr ich den Kontakt auch will, muss ich ihn für immer gehenlassen, damit er glücklich sein kann. Und das ist allein meine Schuld (ist mir bewusst).
Also wie findet ihr die Idee mit dem Paket? Anders könnte ich es wirklich nicht tun denn dafür habe ich gar keinen Mut.

Danke für die Antworten. 💙

Antwort
Antwort
von Wisby am 05.01.2022, 11.56 Uhr
Deine Geschichte kommt mir bekannt vor, nur in etwas abgewandelter Form 😉 ... kannst dir hier meine Antwort durchlesen, die trifft auch auf deine neue Frage zu.


Antwort
Antwort
von Esperanza am 03.01.2022, 16.36 Uhr
Die Wahrheit kann man genauso wie Liebe und Zuneigung nicht mit materiellen Dingen erkaufen! Du hast einen Fehler gemacht, andere Menschen und auch dich selbst belogen. Das war nicht okay und du bereust diesen Fehler. Das finde ich gut!
Gut finde ich auch, dass du die Wahrheit sagen willst. Noch aufrichtiger fände ich es aber, wenn du die Lüge deinem Schwarm persönlich beichtest, anstatt dich hinter irgendeinem Brief zu verstecken. Mit der Wahrheit musst du dann sowieso umgehen lernen - ob positiv oder negativ.

Ich hoffe für dich, dass du aus diesem Vorfall etwas gelernt hast. Lügen und betrügen bringt nichts. Du siehst ja selbst wohin dich diese Lüge gebracht hat. Sei zukünftig zu anderen Mitmenschen offen und ehrlich, aber auch zu dir selbst.
Arbeite außerdem an deinem Selbstwertgefühl. Wenn du dir das alleine nicht zutraust, findest du Hilfe bei einem Psychologen. Dort kannst du in einer Psychotherapie dein Selbstwertgefühl steigern, indem du spezielle Übungen machst. Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
Antwort
von tanner am 31.12.2021, 13.03 Uhr
Vergiss es das wird nix mehr. Jetzt weißt du das man sowas nicht macht und lernst hoffentlich für die Zukunft aus deinem Fehler.

Antwort
Antwort
von LiselotteHerz am 31.12.2021, 10.17 Uhr
Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht ...
Ähnliche Fragen
Hallo Community. Ich hoffe erstmal ihr urteilt nicht über mich und liest meine Geschichte durch. Also ich bin weiblich und wurde von klein aus gemobbt. ...
hey erstmal ich habe mir einen zweiten instagram account erstellt brauche ihn nun aber nicht mehr daher habe ich ihn gelöscht, aber der account ist noch ...
Ich habe gestern auf einer Geburtstagsfeier einen Jungen kennengelernt und mir ist aufgefallen das er sich in meiner Nähe komisch verhalten hat. Er hat die ...
Ich habe vor neun Monaten mit meinen Eltern Bekannte besucht. Dort habe ich einen Jungen kennengelernt mit dem ich mich gut verstanden habe. Ich habe ...
Hey also ich habe mich in den Snapchat Account meiner Schwester ˋgehackt´ und sie hat mir eben geschrieben ob ich eben dies getan hätte. Wir leben ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.