malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Wandertrupp am 21.05.2019, 14.51 Uhr

Ferienhaus im Harz mieten von privat?

Wir möchten gerne einen Kurzurlaub im Harz verbringen und sind daher auf der Suche nach einem privaten Ferienhaus. Wer kann uns Tipps geben, wo wir ein Ferienhaus im Harz von privat mieten können? Wir sind 5 Personen.

Da wir alle noch nie im Harz Urlaub gemacht haben, würden wir uns zudem über Tipps zu Ausflügen, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten freuen. Wir planen mit der Brockenbahn ab Wernigerode auf den Brocken zu fahren. Wollen ein wenig wandern gehen und uns die Gegend anschauen. Wer hat uns Empfehlungen für schöne Wanderungen im Harz? Was sollte man gesehen haben? Welche Sehenswürdigkeiten gibt es? Welche Orte sind einen Besuch wert außer Goslar und Wernigerode?

Ich freue mich über hilfreiche Antworten mit Tipps und Empfehlungen!

Antwort
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ecki am 22.05.2019, 15.27 Uhr
Wie wäre es mit einem Ferienhaus in Thale? Ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen im Bodetal. Einen Ausflug wert ist auch die Rappbodetalsperre, eine beeindruckende Talsperre mitten im Harz und die größte Deutschlands.
Ein privates Ferienhaus im Harz kann man übrigens günstig auf Fewostay mieten. Dort kann man im Harz Privatunterkünfte direkt beim Gastgeber buchen.

Außer Brocken und Umgebung kann ich im Harz noch das Bodetal empfehlen. Es liegt südwestlich der kleinen Stadt Thale, die eine etwa 1000-jährige Geschichte vorzuweisen hat. Das Hüttenmuseum als auch das Kloster Wendhusen beschäftigen sich mit dieser. Zudem interessant in Thale das DDR Museum.

Einladend sind die Wanderwege entlang der Bode südlich der Stadt. Über diese erreicht man unteranderem die Hochebene Hexentanzplatz. Dort kann man sich im Harzer Bergtheater Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" oder "Pipi Langstrumpf" ansehen. Im Erlebnismuseum Harzeum wie dem benachbarten Tierpark gewinnt man einen Einblick in die lokale Flora und Fauna.
Auf dem Rückweg kann man nach Westen wandern und die Schallhöhle aus dem 18. Jahrhundert entdecken. In gleicher Richtung liegt außerdem die sagenumwobene Roßtrappe - ein 403 Meter hoher besteigbarer Granitfels von dem aus sich ein spektakulärer Blick über das Bodetal und den Harz bietet. Alternativ kann man auch beide Orte mit der Seilbahn erreichen, einige Kabinen bieten einen Glasboden mit Aussicht über das Tal. Nicht weit von der Bergstation des Sessellifts zur Roßtrappe liegt auf dem ehemaligen Gelände der Winzenburg der Winzenburgturm.
Folgt man der Bode weiter flussaufwärts, gelangt man über die Teufelsbrücke an den Aussichtspunkten Prinzensicht und der Herzogshöhe vorbei, die Ausblicke ins Tal gewähren.

Etwas weiter von Thale entfernt befindet sich die Rappbodetalsperre. Innerhalb einer halben Tageswanderung ist die 106 Meter hohe und 416 Meter lange Bodetalsperre südlich vom Schieferberg zu erreichen. Sie ist die größte Talsperre in Deutschland, man kann sie von einer Seilhängebrücke aus betrachten. Adrenalin bietet die über den Stausee führende Megazipline.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Wandern im Harz und hoffe, dass ich einige gute Tipps geben konnte.


Antwort
Antwort
von SpiegelEi am 17.11.2019, 11.23 Uhr
Ferienhäuser im Harz gibt es viele, auch einige, die von Privatpersonen vermietet werden. Schaut mal in Clausthal-Zellerfeld, Altenau oder Ilsenburg. Meiner Meinung nach eignet sich der kleine Ort Braunlage optimal, da er im Herzen des Harzes nahe dem Brocken liegt und alle Sehenswürdigkeiten von dort aus gut und schnell zu erreichen sind.
Der Harz hat natürlich nicht nur sehenswerte Städte wie Wernigerode oder die mittelalterliche Stadt Goslar und den Brocken zu bieten, sondern auch noch andere Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Iberger Tropfsteinhöhle, die jeden Besucher in Staunen versetzt. Bergbau hat im Harz Tradition, daher gibt es auch Kulturelles wie das Schaubergwerk Erzgrube Büchenberg oder den Rabensteiner Stollen zu besichtigen, sowie zahlreiche Museen.
Darüber hinaus lohnt es sich dem Nationalpark Harz oder auch dem Wurmberg, dem zweithöchste Berg des Harzes, einen Besuch abzustatten. Im Harz kann man wirklich sehr schön wandern und auch ein Wellness Urlaub ist hier gut möglich. Alles in allem ist ein Urlaub im Harz immer eine gute Idee.

Antwort
Antwort
von Westie am 27.05.2019, 13.07 Uhr
Ein Ferienhaus im Harz zu finden, dürfte kein Problem sein, da das Angebot an Unterkünfte im Harz relativ groß ist. Ich rate euch zu einer Unterkunft, von der aus ihr direkt zum Wandern starten könnt, aber auch beliebte Städte und andere Sehenswürdigkeiten für eventuelle Regentage in Reichweite habt.

Die Stadt Wernigerode ist bekannt, aber direkt im Zentrum auch teurer als abgelegenere und etwas unbekanntere Ortsteile wie Minsleben oder Silstedt. Ich rate daher ein Ferienhaus in der Umgebung zu mieten, anstatt direkt in Wernigerode. Oder wie wäre es mit Ilsenburg? Mit dem Auto ist man in einer viertel Stunde in Wernigerode.

Als Ausflugtipps und zum Wandern würde ich euch auf jeden Fall das wild-romantische Bodetal und die Rappbodetalsperre empfehlen. Sehenswerte Orte neben Wernigerode und Goslar sind aus meiner Sicht vor allem Quedlinburg mit seiner liebevoll restaurierten Altstadt, aber auch Gernrode mit der berühmten alten Stiftskirche und Halberstadt mit dem großen Dom.

Die Bergbaumuseen in Clausthal-Zellerfeld und Rammelsberg fand ich persönlich auch sehr interessant. Besonders beeindruckend ist ein Besuch in der Baumannshöhle und der Hermannshöhle. Diese beiden Höhlen befinden sich in Rübeland, nicht weit von Wernigerode entfernt, und gehören nicht umsonst zu den ältesten und bekanntesten Schauhöhlen Deutschlands.

Ich wünsche euch eine gute Zeit im Harz und dass ihr ein schönes Ferienhaus findet. Würde mich über Feedback zu meinen Ausflugtipps und Empfehlungen freuen.

Antwort
Antwort
von Wanderjockel am 21.05.2019, 15.31 Uhr
Die Altstadt von Wernigerode ist sehenswert. Dort gibt es wie in Goslar auch viel Fachwerk in der Innenstadt. Zudem kann ich einen Spaziergang zum Wernigeroder Schloß empfehlen. Das Schloß Wernigerode thront oberhalb der Stadt und kann besichtigt werden.
Quedlinburg ist sicherlich auch einen Ausflug wert. Vom Schloßberg hat man eine schöne Aussicht über die Altstadt und das nördliche Harzvorland.
Wandern kann man im Harz eigentlich überall. Mein Tipp: der Naturpark Harz/Sachsen-Anhalt, aber auch der Nationalpark Harz bei Altenau und der Oberharz sind schöne Wandergebiete.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.