malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Mariechen am 04.05.2022, 17.44 Uhr

Getrennte Konten in der Ehe mit Kind?

Hallo, ich habe ein etwas größeres Problem.. Mein Freund verdient sehr sehr gut (das dreifache von mir und ich bin Assistentin in einer Anwaltskanzlei).

Obwohl er sehr viel mehr verdient war es immer schon so, dass wir unsere kompletten Kosten durch 2 teilen auch wenn er viel mehr verdient. (War für mich immer selbstverständlich obwohl damals schon manche Freunde meinten „Naja er könnte dir schon was erlassen..“).

Jetzt haben wir ein Kind und auch hier teilen wir alle Kosten durch 2. ABER ich bin ja in Karenz und muss trotz dass ich nicht viel habe im Monat exakt den selben Betrag wie er zahlen. Nicht falsch verstehen aber ich bin wegen dem Kind was WIR wollten in Karenz. Jedenfalls ist es so, dass er in Saus und Braus lebt, sich erst einen neuen BMW gekauft hat und ich jedes Monat irgendwo ca 1700€ (davon Mietanteil 550€ kalt) trotz Karenz herzaubern muss und mir selbst nicht mal mehr eine neue Unterhose leisten kann. Vor der Schwangerschaft hieß es noch „Mach dir keine Sorgen wir machen das schon“.

Ich bin mit der Situation total überfordert, er sieht es nicht ein und ich weiß nicht mehr wie ich alles stämmen soll.. Was ist eure Meinung zu dem Thema?

Wir haben mehrere befreundete Paare mit Kind die sich das Konto teilen etc. und die sind alle entsetzt und raten mir sogar zur Trennung da er es nicht einsieht.

Nur zum Verständnis was er für ein Sparfuchs gegenüber mir ist: Wenn wir Eis essen gehen zahlt jeder sein Eigenes :)

Antwort
Antwort
von Lorasu am 12.05.2022, 11.14 Uhr
Hey, ohje das finde ich aber super ungerecht.
Mein Mann ist selbstständig und ich war auch eine zeitlang zu Hause. Auch nach der Elternzeit. Niemals hätte mein Mann mich so abschmettern lassen. Vielleicht bin ich da auch echt verwöhnt aber ich finde, wenn man sich liebt und sich fürs Eltern werden entschieden hat, muss man alle Konsequenzen gemeinsam ''durchstehen''. Wenn du dadurch so viel weniger Einkommen hast und dir am Ende nicht mal neue Unterwäsche kaufen könntest.. Also ne. Sorry. Ich hätte Angst dass mein Mann mich unter den Umständen mal im ''Regen stehen lassen'' würde. Jeder zahlt sein Eis selbst? Ich pack das nicht. Sparen schön und gut, bewusst überlegen wofür man sein Geld ausgibt, super! Aber ein dickes Auto fahren und seiner Partnerin nicht mal ne Kugel Eis bezahlen? Das geht überhaupt nicht. Ich hätte so ohne meinen Mann damals wohl nackt im Büro gesessen als ich wieder anfing zu arbeiten.. Für mich persönlich nicht vertretbar. Ich könnte so nicht leben, oder würde es nicht für den Rest meines Lebens wollen. Liebe hin oder her. Ich liebe meinen Mann nicht des Geldes wegen, nicht falsch verstehen. Aber das ginge für mich absolut nicht.

Ich hoffe, dass ihr als Familie glücklich bleibt / werdet. Aber nicht unter allen Umständen. Steh für dich ein :)


Antwort
Antwort
von Flow8 am 09.05.2022, 21.03 Uhr
Zunächst das Wichtigste: Ich teile deine Meinung bezüglich des Geldes in einer Beziehung und würde immer wirklich fair teilen.

Aber deine Situation scheint doch etwas festgefahren zu sein und es ist ja entscheidend, dass IHR beide zufrieden seid. Du schreibst, ihr hättet früher bezüglich des Geldes und eurem Kind gesprochen und er hätte gesagt, dass ihr das schon hinbekommt. Sprich ihn doch einmal darauf an. Was hat er sich damals darunter vorgestellt. Du bekommst es jetzt nämlich NICHT hin. Was für eine Lösung schlägt ER dafür vor?

Ich würde ihn auch fragen, warum er sich finanziell nicht mehr einbringen möchte. Die Frage hört sich zwar zunächst etwas blöd an, aber ich würde wirklich versuchen, eine ehrliche Antwort darauf zu bekommen. Ich glaube nämlich nicht, dass er möchte, dass du jeden Monat kaum über die Runden kommst. Ich würde viel eher vermuten, dass er befürchtet, dass du es dir bequem machen und auf Dauer von seinem Geld leben könntest und er dich dann "aushalten" müsste. Ich glaube, dass du ihm diese Sorge sehr gut nehmen kannst. Schließlich hast du bisher immer für dich gesorgt und fandest die Regelung auch in Ordnung. Du stehst also dahinter, dass jeder sein eigenes Geld hat. Es geht dir ja nicht darum, dass DU auf seine Kosten lebst, sondern SEIN Kind. Ich würde ihm deshalb vorschlagen, dass ihr, solange du in Elternzeit bist, alles Geld zusammenlegt. Sobald du wieder arbeitest, würde ich ein gemeinsames Konto bzw. eine gemeinsame Kasse für die monatlichen Ausgaben für euer Kind vorschlagen. Dabei bezahlt ihr entsprechend eures Einkommens ein. Also er dreimal so viel wie du. Separat kann dann jeder über sein eigenes Geld verfügen und ist dem anderen nicht Rechenschaft schuldig (also quasi eure alte Regelung). Ich kann mir vorstellen, dass ihr so einen Kompromiss erzielen könnt, mit dem ihr beide zufrieden seid und den ihr beide finanziell auch tragen könnt. Außerdem finanziert er dann nicht dich, sondern nur sein Kind bzw. dich nur so lange, wie du selbst nicht arbeiten kannst.

P.S.: Trennen musst du dich wegen so einer Lappalie meiner Meinung nach nicht. Bleibe nur hartnäckig und finde mit ihm gemeinsam eine Lösung, hinter der ihr beide steht. Wenn ihr diese Hürde nehmt, kann eure Beziehung weiter wachsen.

Antwort
Antwort
von SvnejaP am 04.05.2022, 18.57 Uhr
Eure Freunde haben da schon Recht. Du bist doch eine emanzipierte Frau! Das darfst Du Dir nicht gefallen lassen. Wenn das Geld früher in Eurer Beziehung anders aufgeteilt war bedeutet das nicht das es für immer so bleiben muss, schon gar nicht in einer Ehe mit Kind. Man entwickelt sich weiter und wächst in einer Partnerschaft doch zusammen. Schließlich müsst Ihr die Probleme Eurer kleinen Familie gemeinsam bewältigen, da ist kein Platz für Egoismus. Wenn er das noch nicht eingesehen hast, dann muss er es spätestens jetzt lernen.
Kommentar von Mariechen am 04.05.2022, 19.07 Uhr
Ja da hast du völlig Recht.. Es ist nur sehr schwer ihm das zu verstehen zu geben. Seine Familie ist ja voll auf seiner Seite und meine Familie traut sich nichts zu sagen um das gute Verhältnis nicht zu zerstören..
Hilfreicher Kommentar von SvnejaP am 04.05.2022, 19.18 Uhr
Verstehe, Streit wegen Geld ist immer blöd. Aber wenn all Eure Freunde das so wie DU auch kritisch sehen, wäre es doch am besten, wenn die das Thema einmal "zufällig" 😉 bei Eurem nächsten Treffen ansprechen würden? Vielleicht öffnet ihm das die Augen? Auf Außenstehende hört man oft eher als auf die eigene Frau oder Familie.
Kommentar von Mariechen am 04.05.2022, 19.24 Uhr
Es sind eher meine Freunde die der Meinung sind und seine Freunde haben keine Ahnung weil die alle Single sind und noch zuhause bei Mama und Papa wohnen (mit 27-30 Jahren).. Und meine Freunde findet er so semi toll und ihre Meinung unterstützt er nicht so.. Aber ja, können wir versuchen ob es ihm die Augen öffnet.

Antwort
Antwort
von Qwerty am 04.05.2022, 18.29 Uhr
Ich kenne es so, dass man in einer Ehe jegliches Einkommen in einen Topf schmeißt und damit alle laufenden Kosten bezahlt, Kredite bedient, usw.
Sicher hat er auch noch eine bessere Steuerklasse wie du, da er mehr verdient, oder? Gerecht ist das nicht! Ob man sich deswegen jetzt gleich scheiden lässt weiss ich nicht. Ich finde es aber absolut dreist von deinem Freund. Kannst ja mal mit der Trennung drohen, mal schauen ob sich dann was ändert. Bei einer Scheidung mit Kind (Unterhalt) zieht er als Besserverdiener aber sicher den Kürzeren. Vielleicht zieht das Argument ;)
Kommentar von Mariechen am 04.05.2022, 18.45 Uhr
Danke für deine Hilfe, es ist gut zu sehen, dass andere genauso denken!

Antwort
Antwort
von Tamata am 04.05.2022, 18.18 Uhr
Oh Gott, was für ein Pfennigfuchser ... Ich finde das ganz und gar nicht okay. Du musst ihm das sagen. Das kann doch nicht sein. Wenn er 3x so viel Geld wie du verdient, dann muss er auch mehr für die Kosten des täglichen Bedarfs aufkommen. Sonst ist das doch total ungerecht. Du bist ja schließlich in Elternzeit und kümmerst dich um euer gemeinsames Kind. Wenn er das nicht einsehen will, dann würde ich ihm die Pistole auf die Brust setzen.
Kommentar von Mariechen am 04.05.2022, 18.46 Uhr
Danke für deine Meinung! Endlich werden meine Gedanken von jemanden bestätigt und ich fühle mich im Recht.

Ähnliche Fragen
Ständig erhalte ich beim Start von Windows 10 diese Fehlermeldung: Ihr Microsoft-Konto muss repariert werden (höchstwahrscheinlich wurde das Kennwort ...
Was schafft Abhilfe gegen schnarchen? Mein Mann ist starker Schnarcher und er bringt mich mit seinem Geschnarche jede Nacht um den Schlaf. Getrennte ...
Huhu. Ich bin 17 Jahre jung & schwanger. Meine Frage ist; Welchen Nachnamen bekommt mein Kind? Ich habe ziemliche Angst, das mein Kind, da ich unter 18 bin ...
Folgendes: Meine beste Freundin und ihr Freund haben eine 4-Jährige Tochter zusammen. Beide verfügen übers gemeinsame Sorgerecht. Nach 17 Jahre Beziehung, ...
Wie viele Spielsachen sollte ein Kind im Kinderzimmer haben? Mein Sohn ist gerade zehn Monate alt. Er hat ungefähr fünf verschiedene Spielsachen in ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.