malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von emrymam am 13.08.2020, 20.38 Uhr

Gibt es einen Begriff für das Phänomen, dass 'Femme Fatales' in der Fiktion umgebracht werden?

Mir ist das noch mal sehr penetrant aufgefallen, bei dem Charakter Carla Unger und der Protagonistin aus 'I Am Not Okay With This' (Comic).

Beide wurden vom Autor umgebracht. Sie hatte kein Happy End, weil - das war auch sehr interessant - sie Gewalt gegen Männer anwanten.

Es gibt aus der Populärkultur sicher noch andere Beispiele, das Konzept ist grundsätzlich immer dasselbe. Eine Frau (Rächerin / oder überzeugt vom "Bösen") wendet Gewalt gegen Männer / oder einen Mann an und stirbt an irgendwas.

Autoren achten ganz penibel darauf, solche fiktiven Frauenrollen nicht zu idealisieren.

Dafür gibt es doch bestimmt einen Begriff eine "Trope"?

Antwort
Antwort
von HerrBär am 17.08.2020, 22.06 Uhr
Mir fällt spontan, und auch bei längerem Nachdenken kein spezifischer Fachbegriff für diese Situation ein. Da es sich hierbei allerdings um ein mythisch-dämonisches Frauenbild mit einer starken erotisierenden Wirkung handelt, spricht vieles für eine grundsätzlich sexuell motivierte Tat. Eifersucht, Machwille oder Enttäuschung sind mögliche Motive und beruhen auf einem sexuellen Hintergrund. Fachjuristisch wäre das ein Mord aus niederen Beweggründen, oder Mord aus Affekt. Dieser Handlungsstrang kommt in unzähligen Romanen und Geschichten vor, sodass es naheliegend ist einen Fachbegriff dahinter zu vermuten. Dieser dürfte jedoch nur einem Fachmann/einer Fachfrau für Literatur direkt zugänglich sein und gehört definitiv nicht zum Bereich des Allgemeinwissens.

Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.