malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Niklas_1311 am 08.10.2021, 20.42 Uhr

Ist mein Vitamin B12 Wert bedenklich?

Hey Leute, ich mache mir ganz schön Sorgen wegen meines Vitamin B12 Wertes.. Er liegt bei 1100 pmol/l und der Referenzbereich geht bis 670 pmol/l. Alle anderen Werte waren gut und unauffällig. Ich habe den Fehler gemacht zu Googlen und da standen schlimme Erkrankungen als Ursache dafür (Krebs usw.). Ich hab einige Jahre lang ein Multivitaminpräparat mit 2,5mg Vitamin B12 genommen (ist eigentlich kaum erwähnenswert von der Menge her). Hat jemand von euch ähnliche Werte oder irgendwelche Erfahrungen damit? Ich bin nun echt sehr aufgebracht deswegen und mache mir Sorgen, dass das ein Anzeichen für Krebs ist. :(

Antwort
Antwort
von Niklas_1311 am 14.10.2021, 18.56 Uhr
Hey Leute, ich bin es nochmal.
Beim zweiten Mal messen kam nun etwas über 800 pmol / l raus. Ich war sehr beruhigt erstmal, dass es nicht noch höher war, aber nichtsdestotrotz kann ich mir diese Werte nicht wirklich erklären. Meint ihr ich muss mir jetzt noch Sorgen machen? Bei einer Krebserkrankung oder ähnlichem wären die Werte doch sicherlich gestiegen oder? :/
Kommentar von Noloe24 am 14.10.2021, 19.37 Uhr
Was hat der Arzt denn zu deinem neuen Wert gemeint? Wie hast du dich am Tag vor der Blutentnahme ernährt? (Siehe meine letzte Antwort)
Kommentar von Niklas_1311 am 14.10.2021, 19.47 Uhr
Der Arzt meinte, dass ich mir keine Sorgen machen muss und alles andere gut wäre und der Wert ja auch schon deutlich zurück gegangen sei. Ich hab aber ein Monat vor der Entnahme kaum Fleisch gegessen und meine Multivitamintabletten nehme ich seit fast 2 Monaten nicht mehr.


Antwort
Antwort
von kirsche am 11.10.2021, 10.35 Uhr
Eine Internetrecherche ersetzt keinen Arzt und manchmal kann man sich dadurch in Panik versetzen, da ein Symptom meist zahlreiche Ursachen haben kann. Dein Vorgehen ist hier genau richtig, dich nochmal untersuchen zu lassen.

Ein erhöhter Vitamin B12-Spiegel kann vorliegen, wenn du zuvor viel mit Vitaminen angereicherten Saft oder Nahrungsergänzungsmittel zu dir genommen hast. Wenn die Werte wiederholt zu hoch sind, wird dich der Arzt weitergehend untersuchen.

Manchmal können erhöhte Werte unter anderem bei Nieren -und Lebererkrankungen, Alkoholkonsum, Bluterkrankungen oder rheumatischen Erkrankungen auftreten. Dies kann ein Facharzt sehr schnell feststellen oder dich ansonsten beruhigen. Meist sind dann auch weitere Parameter auffällig.
Kommentar von Niklas_1311 am 11.10.2021, 15.28 Uhr
Hey, danke für deine Antwort! Das beruhigt mich wirklich erstmal sehr! Ich war heute nochmal Blut abnehmen, morgen kommt dann die Auswertung, ich bin mal gespannt. Aber bisher haben mir alle gesagt, ich solle mir keine Gedanken machen, da mein Blutbild sonst gut war und ich bin jetzt wie gesagt auch erstmal beruhigt. Ich werde morgen nochmal einen Kommentar schreiben, was heraus kam und wünsche Dir und allen anderen noch einen schönen Tag. 😊

Antwort
Antwort
von Noloe24 am 10.10.2021, 21.45 Uhr
Mach dir da mal keine allzu großen Sorgen. Ein Blutwert kann von vielen Faktoren verfälscht werden. Vielleicht hast du vor der Blutabnahme viele tierischen Produkte und damit auch viel Vitamin B 12 zu dir genommen. Der Arzt, der dein Blut untersucht hat, hätte dich schon angesprochen, wenn du Anzeichen für Krebs zeigen würdest.

Apropos Krebs: Egal, welches Symptom du hast, bei Google findest du IMMER die Information, dass das auf Krebs schließen lassen könnte. Schließlich gibt es so viele Krebsarten, die sehr viele unterschiedliche Symptome verursachen. Du musst dir deshalb wirklich keine Sorgen machen. Du hast bestimmt kein Krebs. Wenn du aber trotz allem nicht ruhig schlafen kannst, kannst du dich ja zur Sicherheit einmal durchchecken lassen.
Kommentar von Niklas_1311 am 10.10.2021, 21.57 Uhr
Hey, auch Dir vielen lieben Dank, für deinen Post! Ich bin leider ein echter Hypochonder, mache mir immer viel zu schnell Sorgen 🙄.
Wie du schon sagst, im Endeffekt ist es ja nur eine Momentaufnahme und bis 4 Tage vor der Blutentnahme, habe ich bestimmt 2 Jahre lang regelmäßig ein Multivitaminpräparat genommen, allerdings war da im Vergleich zu vielen anderen sehr wenig B12 drin. Ich werde parallel nochmal mit einem Arzt reden morgen, aber es tut meiner Psyche echt gut, wenn Leute von außen ihre Meinung dazu sagen, denn ich werde bei so etwas direkt von meiner Angst kontrolliert. 🙄

Antwort
Antwort
von Happanero am 10.10.2021, 20.57 Uhr
Google ist bei Fragen dieser Art in der Regel der schlechteste Ratgeber. Wir Laien wissen selten, nach was wir eigentlich suchen. Die Resultate sind dementsprechend. Hätte sich auch nur jede zehnte per Suchmaschine festgestellte Krebsdiagnose bestätigt, hätte kaum einer von uns noch Nachbarn.

Du wirst nicht umhin kommen, den Fachmann zu befragen. Anhand der wenigen und vor allem fehlenden Informationen (Alter, Gewicht, Vorerkrankungen etc.) ist es unmöglich, eine zufriedenstellende Ferndiagnose zu stellen. Die schlimmsten Erfahrungsberichte lassen sich nicht 1:1 auf dich übertragen. Gleichzeitig könnte etwas im Argen sein, obwohl die meisten von uns dich beruhigen möchten.

Kurz und gut: Ab zum Arzt! Dann bist du auf der sicheren Seite. Halte uns gern auf dem Laufenden.
Kommentar von Niklas_1311 am 10.10.2021, 21.05 Uhr
Hey, danke erstmal für deine Antwort. Google ist wirklich ein schlechter Ratgeber, bei solchen Dingen. Ich habe inzwischen einen Fachmann dazu fragen können und dieser meinte, dass es ein nicht aussagekräftiger Wert ist, wenn alle anderen Werte unauffällig sind (wie in meinem Fall). Ich habe auch weder Vorerkrankungen, noch fühle ich mich körperlich schlecht. Ich mache viel Sport und achte auf eine einigermaßen gesunde Lebensweise, das einzige was ich regelmäßig einnehme, sind meine Tabletten (Escitalopram 15 mg). Ich habe morgen früh trotzdem noch einmal einen Termin zum Blutziehen, auch wenn ich gesagt bekommen habe, dass ich mir keine Sorgen machen brauch, mache ich mir trotzdem weiterhin Sorgen :(. Ich werde noch einmal ein Post machen, wenn der 2. Bluttest ausgewertet wurde! :)
Ähnliche Fragen
Hallo Leute, ich bin in letzter Zeit immer müde. Ich habe den Verdacht einen Vitamin B12 Mangel zu haben. Ich überlege einen Vitamin B12 Test zu machen. ...
Hilft es bei Vitamin-D-Mangel im Winter ins Solarium zu gehen? Oder bringen Solarien nichts um die Vitamin-D-Produktion anzuregen? Falls doch, wie oft ...
Als Kind sagten meine Eltern immer, Vogelbeeren seien giftig und ich solle bloß die Finger davon lassen. Jetzt las ich mehrmals im Internet, die Vogelbeeren ...
In welche Lohnsteuerspalte wird man eingegliedert wenn man mit dem Gehalt zwischen zwei Gruppen liegt? Ich habe mir mal die Jahreslohnsteuertabelle A und ...
Wo sind die schönsten Campingplätze an der Ostsee? Wir möchten nächstes Jahr unseren Camping-Sommerurlaub an der Ostsee (Mecklenburg-Vorpommern) verbringen ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.