malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Adal am 06.08.2021, 16.21 Uhr

Kann mir einer helfen? Liegen meine Bauchschmerzen an mangelnder Bewegung oder kann es sich um Darmkrebs handeln?

Hallo zusammen, ich (w, 19) habe jetzt seit einigen Tagen Bauchschmerzen. Diese treten aber nicht ständig auf und diese sind nur auf der linken Seite zu spüren. Manchmal ziehen sich diese Schmerzen auch bis zu meinem Rücken hin. Deshalb war ich auch paar mal beim Arzt und dann noch beim Gynäkologen, er meinte, dass es mit dem Eisprung zu tun haben könnte, aber die Schmerzen sind immer noch nicht weg, weshalb ich mir schreckliche Sorgen mache. Stuhlgang hab ich morgens immer. Gestern und heute habe ich rote und schwarze Flecken im Stuhl gesehen. Ich esse öfters Tomaten, könnte das damit zusammenhängen? Heute habe ich ein Druckgefühl im Unterleib auf der linken Seite. Ich hatte auch Magen- bzw. Bauchgeräusche, aber die sind inzwischen besser geworden. Ich bin in letzter Zeit, sprich ungefähr seit 7 Wochen nur Zuhause gewesen, ich war paar Mal draußen, aber nur kurz. Könnten meine Beschwerden an mangelnder Bewegung liegen oder kann es sich um Darmkrebs handeln, ich mache mir echt große Sorgen deshalb, aber die Ärzte hatten keinen Verdacht dazu. Weder meine Eltern noch andere Verwandte hatten Darmkrebs. Kann mir einer vielleicht weiterhelfen?

Antwort
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von biolio am 10.08.2021, 22.30 Uhr
Kannst ja mal spazieren gehen oder eine lockere Laufeinheit probieren. Vielleicht wirds dann besser? Wenn die Schmerzen aber stärker werden auf jeden Fall zum Arzt.


Antwort
Antwort
von Fox am 28.08.2021, 16.32 Uhr
Was du beschreibst kenne ich ganz ähnlich außer mit den Tropfen im Stuhl.

Ich hatte monatelang schlimme Schmerzen, mal ging es, dann wieder nicht. Ich wurde zur Gynäkologin geschickt und die stellte eine Eierstockzyste fest. Daher kann es sein, dass durch diese Eierstockzyste die ganzen Schmerzen kamen. Ich vermute ich hatte eine leichte Stieldehnung und die Zyste ist abgegangen und hat im Bauchraum ihren Inhalt (Wasser) verloren.
Deswegen hats mir so gebrannt und in der letzten Phase war an der Galle und rundum rechts an der Rippe ein ganz schlimmes Gefühl.

Es war richtig schlimm alles, aber mir hat niemand geholfen, weil sie dachten ich simuliere und hätte Reizdarmsyndrom.
Ich bin aber ganz froh, dass ich nicht mit irgendwelchen Medikamenten zugepumpt wurde.

Was mir soweit etwas half, waren Bauchmassagen, spazieren gehen in den besseren Momenten, häufiges rumdrehen beim Liegen, höher liegen im Bett (sonst lag ich immer auf dem Bauch, aber das ging nicht mehr, weil der sich ganz komisch anfühlte) und ich esse seitdem mindestens eine Handfläche voll Sonnenblumenkerne, Cashwerkerne, Kürbiskerne. Leinsamen und Haferflocken empfehle ich auch und min. 5 verschiedenes Obst und Gemüse.

Speisöl reduzieren oder nicht mehr nehmen.
Speiseöl ist eigentlich nicht gesund, weil es weder Mineralien, Vitamine noch Ballaststoffe hat. Es ist einfach Fett, pflanzlich, aber immer noch Fett und dient hauptsächlich dem Geschmack.

Gut schmeckendes Speisöl, da empfehle ich Kürbiskern,- Wallnuss-, Leinsamen- und Sonnenblumenöl. Das Kürbiskernöl esse ich auch gern auf Vanilleeis (einfaches aus dem Discounter, Cookie Daught).

Du kannst gern mal schreiben, wie es dir geht. Bei mir sind die Schmerzen fast von allein weggegangen. Ich hatte von April bis Juli Symptome. Wenn du noch was wissen willst schreib einfach.
LG

Antwort
Antwort
von figuya am 16.08.2021, 14.09 Uhr
Geh mit deinen Problemen auf jeden Fall zum Gastroenterologen. Du musst dir aber eigentlich keine Sorgen machen, dass du Darmkrebs hast, denn dafür bist du eigentlich sehr jung. Trotzdem solltest du das auf jeden Fall abklären lassen.

Da du bestimmt ewig warten musst, bis du einen Termin beim Facharzt bekommst, solltest du deine Schmerzen am besten protokollieren. Wichtig ist zum Beispiel, wann und was du isst und wann du die Schmerzen hast. Wenn die Schmerzen ein paar Stunden nach dem Essen einsetzen, dann spricht vieles dafür, dass die Probleme am Übergang von Dick- und Dünndarm sind. Dann könnte es beispielsweise eine Colitis ulcerosa sein.

Eventuell hast du auch einen schlecht durchbluteten Darm. Dann treten die Schmerzen besonders oft in den frühen Morgenstunden auf.

Der Arzt wird dir aber auf jeden Fall weiterhelfen können.

Antwort
Antwort
von MarkMoni am 06.08.2021, 23.20 Uhr
Hast du schon eine Darmspiegelung machen lassen? Ein träger Darm kann aber auch schon mal zu Bauchschmerzen führen. Sicher ist es nichts schlimmeres also mach' dir keine Sorgen. Bringt doch nichts sich was einzureden.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.