malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Adal am 05.08.2021, 10.52 Uhr

Bauchschmerzen auf der linken Seite, Blähungen und Verstopfung. Was habe ich?

Hallo, ich (w, 19) habe seit ein paar Tagen Bauchschmerzen, die sich hauptsächlich auf der linken Seite bemerkbar machen. Diese Schmerzen ziehen sich bis zu meinem Rücken hin. Diese zeigen sich aber nicht durchgehend sondern manchmal auf. Außerdem habe ich Blähungen und eine Verstopfung. Des Weiteren habe ich ständiges Magenknurren, das mir große Angst macht. Im Internet stand, dass diese Symptome von Magenkrebs (Darmkrebs) seien. Nun meine Frage: Könnte das stimmen oder habe ich möglicherweise andere gesundheitliche Probleme?

Antwort
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Silvie Krüger am 05.08.2021, 11.46 Uhr
Hallo Adal,

sicher sagen kann dir das nur ein Arzt!
Daher mein Rat, gehe bitte zu einem Arzt und lass dich untersuchen. Der stellt dann eine Diagnose und er kann dich gezielt behandeln.

Warst du schon einmal bei einem Gastroenterologen zur Untersuchung? Gab es Auffälligkeiten oder wie kommst du darauf, dass es Magen-/Darmkrebs ist?

Da du noch sehr jung bist, vermute ich eher eine Unverträglichkeit. Kannst du bzgl. deiner Ernährung Rückschlüsse auf die Schmerzen zurückführen? Treten die Symptome ständig auf oder bspw. nur nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel? Evtl. hast du eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Wurdest du schon auf Laktoseintoleranz bzw. Milchzuckerunverträglichkeit oder Fruktoseintoleranz getestet?
Kommentar von Adal am 05.08.2021, 12.39 Uhr
Ich war die letzten Tagen beim Arzt, aber diese konnten nichts feststellen. Die Ärzte haben nur eine Tastung am Bauch gemacht und einen Urintest. Der Urintest war sauber. Heute hab ich im Stuhl kleine schwarze Flecken bzw. Punkte entdeckt, könnte das Blut sein? Und vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Hilfreicher Kommentar von Bischu am 05.08.2021, 14.34 Uhr
Bei welchem Arzt warst du denn? Hausarzt oder beim Spezialisten?
Die Empfehlung mit dem Gastroenterologen ist auch mein Rat!


Antwort
Antwort
von Fox am 28.08.2021, 17.01 Uhr
Nach allem was du geschrieben hast, halte ich Eierstockzysten für sehr wahrscheinlich.

Ich hatte ähnliche Symptome und das monatelang.

Ich schreibe dir mal den Verlauf, möglichst in Stichpunkten:

April: 3 Tage Stechender Schmerz links im Unterbauch, ausstrahlend nach hinten links zum unteren Rücken. Nieren waren dumpf zu spüren. Am dritten Tag kamen Symptome wie bei niedrigem Blutdruck hinzu: Schweißausbruch, starker Schwindel, Hitze oder Fieber, Druck Stuhl lassen zu müssen aber nicht zu können, beim Stuhllassen starker Schwindel und Angst ohnmächtig zu werden, Zittern und ich musste mich dann hinlegen.
Ich ging zum Hausarzt an dem Tag und saß und lief viel.
Links 'löste' sich am selbten Tag etwas, vermutlich die Zyste.

Die nächsten Tage waren links die Schmerzen weg, was blieb war ein seltsames Gefühl und dann nach 1 Tag Ruhe begann mein Magen-Darm komische Geräusche (ungewöhnlich lautes Gluckern) von sich zu geben. Ich hatte auch Gase und ein ganz widerliches quellendes Gefühl im Magen-Darm.

Von Ende April zu Juni: Abwechselnd Verstopfung, Quellgefühl im Bauchraum, stechende Magen-Bauchschmerzen, Symptome wie bei niedrigem Blutdruck. Als die Regelblutungszeit war, an einem Tag bekam ich ganz schlimme wehenartige Schmerzen am Unterbauch und dort wo die Zyste war, nadelstichartige Schmerzen welche mich gut 4h wach hielten. Danach wars wieder gut. Regel war ganz leicht. Darauffolgende Tage hatte ich noch stark stinkenden Stuhl.

Ende Juni, Anfang Juli: Bauch fühlte sich gequollen und unangenehm an, musste öfter Gas ablassen. Rechte Rippenseite und oberhalb des Magens säuerliches, brennendes Gefühl. Am Magen auch Stiche, vereinzelt kam sehr selten ein kurzer Herzstich dazu. Unterbauch rechts stach etwas.
Diese Symptome wurden immer weniger.

Ich habe aktuell noch selten an der Galle ein eigenartiges Gefühl, besonders nach dem Essen.

Ich dachte während der ganzen Symptome die ich hatte auch es könne Polypen oder so was sein, sogar Spulwürmer, aber jetzt denke ich es ist die Eierstockzyste gewesen. Das Problem ist, dass ich nicht weiß, woher die Eierstockzysten kommen. Könnte ein hormonelles Problem bei mir sein.

Wenn du dich austauschen willst oder Fragen hast, kannst du mich gern anschreiben.

Antwort
Antwort
von figuya am 17.08.2021, 08.57 Uhr
Du solltest wirklich möglichst schnell einen Arzt aufsuchen. Ein Gastroenterologe ist für dich die richtige Anlaufstelle. Vermutlich wird er eine Darmspiegelung durchführen. Denn so kann er sehr gut sehen, ob dein Darm gesund ist. Auch eine Krebserkrankung kann er dann ausschließen. In deinem Alter brauchst du dir zwar darüber eigentlich keine Sorgen machen, aber dann hast du es schwarz auf weiß und kannst beruhigt sein.

Mach deshalb am besten direkt einen Termin beim Arzt aus, denn du hast vermutlich eine längere Wartezeit. Protokolliere in der Zwischenzeit unbedingt, wann du die Schmerzen hast und wann und was du isst.

Falls der Facharzt keine Ursache findet, solltest du ihn bezüglich einer etwaigen mangelnden Durchblutung des Darms ansprechen. Das haben leider viele Gastroenterologen nicht direkt auf dem Schirm. Falls alles nichts hilft, solltest du deinen Gynäkologen ansprechen und abklären lassen, ob du eventuell Endometriose hast.

Antwort
Antwort
von MsMa98 am 23.08.2021, 21.34 Uhr
Leider sind solche Beschwerden heutzutage nicht selten, 7 von 10 Menschen leiden unter Magen-Darm-Problemen. Das Übermaß an schlechten Bakterien im Darm ist die Ursache für Schmerzen. Die vielen schlechten Bakterien führen zum bakteriellen Ungleichgewicht zwischen schädlichen und nützlichen Bakterien im Darm. Dies kann zu chronischen Schmerzen und Bauchblähungen führen. Leider vermehren sich diese schlechten Bakterien sehr stark unter Einfluss von Zucker, was wir Tag täglich zu uns nehmen. Folge: Verstopfung, Blähungen, Sodbrennen, Völlegefühl, Verdauungsstörungen, Hautprobleme und Erbrechen, Mundgeruch, Müdigkeit, Harnwegsinfektionen, Heißhunger sind Symptome und können Anzeichen sein, dass der Darm bereits von schlechten Bakterien befallen wurde. Bitte wende Dich an Deinen Hausarzt. Gute Besserung!
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.