malnefrage.de
malnefrage.de
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von malnefrage.de am 04.03.2016, 19.32 Uhr

Umfrage: Wer ist für TTIP, wer dagegen?

Selten wie nie zuvor war ein internationaler Vertrag so umstritten wie TTIP. Die Befürworter propagieren die Vorteile, die Gegner warnen vor den großen Risiken.

Wer ist gegen das Transatlantische Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, kurz TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership), wer dafür? Was sind eure Beweggründe?
67% - 39 Stimmen
Nein, ich bin gegen TTIP
33% - 19 Stimmen
Ja, ich bin für TTIP
Stimmen gesamt: 58

Antwort
Antwort
von FluxMux am 13.03.2016, 20.03 Uhr
Das Thema wird seitens der Politik immer mit Wachstumschancen und Exportmöglichkeiten, Senkung der Arbeitslosigkeit und vielem mehr argumentiert, ich sehe das jedoch als Anfang vom Ende. Wer soll denn davon profitieren, der Otto-Normalverbraucher mit Sicherheit nicht!

Es gibt Beispiele solcher Handelsabkommen, wenn ich mich recht erinnere aus Mexiko wo der Bevölkerung die gleichen Versprechungen gemacht wurden und das NAFTA-Abkommen katastrophale Auswirkungen hatte. Die Folgen waren fatal. Sechs Millionen Bauern in Mexiko verloren ihren Lebensunterhalt weil der Markt mit subventionierten Lebensmitteln aus den USA überschwemmt wurde.
Die großen Profiteure der Aktion, wie konnte es anders sein: Großkonzerne. Ich verstehe nicht, wenn es doch schon solche Negativbeispiele gibt, warum verkaufen wir uns dann selber?


Antwort
Antwort
von Ellisgrey am 12.03.2016, 23.57 Uhr
Ich habe in meinem Bekanntenkreis schon öfter über dieses Thema diskutiert. Egal ob im Job oder im Freundeskreis, ich habe noch niemanden gehört, der sich für TTIP ausgesprochen hätte. Der generelle Tenor auch in den sozialen Netzwerken ist dem Thema gegenüber negativ, ich frage mich warum die Politik darauf überhaupt nicht reagiert. Man fühlt sich auch machtlos dem ausgeliefert, ich persönlich weiß nicht, wie man sich dagegen wehren soll, dass so etwas gegen den Willen des Volkes durchgeboxt wird?

Antwort
Antwort
von MrMister am 12.03.2016, 19.46 Uhr
TTIP ist meiner Meinung nach ein Mittel um den Großkonzernen die Überflutung des europäischen Marktes mit minderwertigen und hochtechnisiert verarbeiteten "Lebensmitteln" möglich zu machen. Auf wessen Kosten das gehen wird, können wir uns ausrechnen.

Ich persönlich bin froh darüber, dass es in Europa strenge Kontrollen und Kennzeichnungspflichten gibt, damit man als Konsument die Möglichkeit hat, selbst zu entscheiden wie man sich ernähren will.

Ein weiteres Problem sehe ich darin, dass sich mit TTIP der Preisverfall der heimischen landwirtschaftlich erzeugten Produkte noch fortsetzen wird, da der Markt dann mit preislich tollen aber qualitativ schlechteren Produkten überflutet wird.

Auch die Klagbarkeit von Staaten, wenn diese sich gegen die Einfuhr solcher Produkte wehren wollen, finde ich hochgradig unverantwortlich. Es ist ein Armutszeugnis, dass es überhaupt Politiker gibt in Europa die dafür mit Ja stimmen wollen!

Antwort
Antwort
von jeastae am 12.03.2016, 11.15 Uhr
In den Medien hört man nur vereinzelt Details zu diesem Thema und das obwohl es so wichtig ist. Ich habe mich mit verschiedenen Internetbeiträgen dazu auseinandergesetzt und wenn man sich das durchliest, kann man meiner Meinung nach nur dagegen sein.

Was da auf uns zukommt ist ein Angriff auf die Demokratie, den Sozialstaat, den Umweltschutz und die Verbraucherrechte, und diese Tatsache wird größtenteils geheim gehalten. Wenn mit diesem Freihandelsabkommen die Hemmnisse der Einfuhr von genveränderten Lebensmitteln ohne Kennzeichnung auf unseren Markt erlaubt wird, sehe ich das persönlich als Angriff auf meine Gesundheit.

Antwort
Antwort
von Dizzly am 06.03.2016, 12.23 Uhr
Ich denke, man sollte Nach- und Vorteile abwägen und dann entscheiden. Ich sehe ganz klar mehr Vor- als Nachteile und bin daher für TTIP!
Aber letztendlich hat es die Politik in der Hand. Wir als Bürger haben ja keine Möglichkeit zur direkten Entscheidung. Da spielt es auch keine Rolle, dass bald in einigen Bundesländern Landtagswahlen sind, denn das Thema Freihandelsabkommen wird zur Zeit von Themen wie Flüchtlingskrise überlagert.
Ich würde mir daher auch mehr Möglichkeiten zur direkten Demokratie wünschen, gerade auch bei solch wichtigen Entscheidungen!


Antwort
Antwort
von Dalmann am 05.03.2016, 17.43 Uhr
Wenn man mal nach Mexiko schaut und sieht welche Auswirkungen dort das NAFTA Abkommen gebracht hat muss ich sagen - TTIP nein, danke!
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Facebook
Twitter
Google
E-Mail
Bookmark
weitere