malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Felix Schneider am 20.01.2020, 12.28 Uhr

Kann CBD meinem Hund bei Angst und Stress helfen?

Vor kurzem habe ich mir eine Französische Bulldogge angeschafft, welche aber leider sehr ängstlich ist. Vor allem bei Gewitter wird ihre Angst deutlich sichtbar. Ich hab mich informiert was helfen könnte und habe gelesen das CBD die Lösung meines Problems sein könnte. Allerdings bin ich mir noch unsicher ob CBD die Richtige Entscheidung für meinen Hund ist, weshalb ich hoffe das mir hier jemand weiterhelfen kann der sich mit dem Thema besser auskennt.

Antwort
Antwort
von amelie am 24.01.2020, 12.00 Uhr
Desensibilisierung ist die richtige Herangehensweise. Du musst deinem Hund beibringen das es nicht schlimm ist wenn es gewittert.
Ich hatte auch mal einen Hund der panische Angst bei Gewitter hatte. Wir haben das dann aber mit einer Gewitter CD in den Griff bekommen. Man kann mit diesen speziellen CDs trainieren um den Hund an die bedrohlichen Geräusche zu gewöhnen. Ich habe die CD immer bei schönem Wetter ganz leise laufen lassen. Das habe ich dann immer gesteigert bis er sich an das Gewittern gewöhnt hatte. Seither hat mein Hund keine Angst mehr bei Gewitter.


Antwort
Antwort
von lilo89 am 30.06.2020, 11.36 Uhr
In Kombination mit anderen Maßnahmen sicher. CBD hilft ganz gut gegen Schmerzen bei alten Hunden. Schmerz bedeutet Stress und kann dadurch auch zu mehr Ängstlichkeit und Unsicherheit bei deinem Hund führen. Ansonsten gibts Trainerinnen die sich auf sowas spezialisiert haben.

Antwort
Antwort
von Gkund am 20.01.2020, 15.40 Uhr
Lass das lieber. Such dir besser einen gescheiten Hundetrainer als deiner Bulldogge irgendein komisches Zeugs zu verabreichen. So viel Hundeliebe sollte man doch haben als neuer Hundebesitzer.

Antwort
Antwort
von Tiertrainer am 20.01.2020, 12.48 Uhr
Durchaus kann Cannabidiol für Hunde mit Angstzuständen eine Lösung sein. Menschen nehmen CBD bei Angst, Depressionen und Schmerzen aller Art ein. Wenn deine Bulldogge ängstlich ist und auch auf Stress negativ reagiert, kann es deinem Hund helfen. Am besten sprichst du mal mit deinem Tierarzt darüber. Normalerweise ist es bei Angstzuständen am vorteilhaftesten CBD beim Hund täglich zu verabreichen. Die optimale Dosierung ist selbstverständlich von der Größe, des Gewichts und den psychischen Faktoren des Hundes abhängig. Der Tierarzt kann dich auch darüber am besten aufklären.

Antwort
Antwort
von obiku am 26.01.2020, 21.45 Uhr
Also es kann natürlich durchaus sein, dass CBD auch Hunden hilft, aber es wäre meines Erachtens geschickter, sich an den Tierarzt und in weiterer Folge an einen Hundetrainer bzw. an eine Hundeschule zu wenden. Die wissen sicher, wie man deiner französischen Bulldogge passend weiterhelfen kann.

mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.