malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von elina am 11.03.2021, 08.43 Uhr

Was hilft bei Arthrose in der Hüfte?

Meine Oma hat Arthrose in der Hüfte. Sie hat ständig Schmerzen und kann nicht mehr richtig auftreten. Sie war auch schon beim Arzt. Sie braucht eine neue Hüfte. Meine Oma will aber nicht zur OP. Gibt es eine Alternative zu einer Operation bei Arthrose?

Wer kennt wirksame Behandlungsmethode bei einer Hüftarthrose? Hat jemand selbst Erfahrung mit Arthrose und kann uns helfen? Was kann sie tun bei großen Schmerzen? Sie hat schon so ziemlich alles ausprobiert. Physiotherapie, diverse Schmerzstiller, CBD Öl, nichts hilft wirklich! Viele Schmerzmittel darf sie auch nicht nehmen, da sie eine Unverträglichkeit hat, z.b. verträgt sie keine Voltaren resinat Tabletten.

Also meine Frage ist, was tun bei Arthrose in der Hüfte? Gibt es spezielle Übungen die akute Schmerzen lindern können? Welche Alternative Behandlung gibt es zur OP? Wann ist eine Operation unerlässlich? Welche schmerzstillenden Medikamente kann meine Oma nehmen das ihre Arthrose besser wird? Hilft vielleicht eine andere Ernährung? Ich bin für jeden Tipp oder Ratschlag dankbar.

Antwort
Antwort
von kirsche am 13.03.2021, 20.35 Uhr
Ich selber habe keine Erfahrung mit Arthrose aber meine Oma macht das gleiche durch. Sie verträgt auch kein Voltaren und musste leider auf Morphium umsteigen.

Was dir bzw. deiner Oma vielleicht helfen kann, sind tatsächlich spezielle Übungen zur Schmerzlinderung. Bewegung kann dem Knorpel und den Gelenken helfen. Wie fit ist deine Oma denn? Es gibt viele verschiedene Übungen die sie machen kann, aber das ist abhängig von ihrem Zustand. Eine Übung wäre aufrecht stehen, am Stuhl festhalten und das Bein leicht zur Seite anheben und bewegen. Ich würde aber empfehlen das sie mit einem Physiotherapeuten darüber spricht, bevor es durch falsche Belastung schlimmer wird.

Bei der Ernährung kann man auch einiges tun, aber das sollte man bestenfalls auch mit dem Arzt / Ernährungsberater vorher klären. Empfohlen wird aber auf Fett und Zucker, sowie helles Mehl zu verzichten.

Gute Besserung an deine Oma, ich hoffe ihr geht es bald wieder besser.

Ähnliche Fragen
Seit ca. über einer Woche habe ich einen Schmerz beim Gehen in dem Bereich von dem Hüftkopf in der linken Seite: beim Sitzen oder Liegen habe ich in der ...
Hallo. Kurz zu mir. Ich hatte vor knapp 6 Jahren einen Kaiserschnitt, musste leider medizinisch sein. Beim Stechen der PDA ist mein linker Fuß in die Höhe ...
Wo genau misst man den Taillenumfang? Was ist der Unterschied zwischen Taille und Hüfte? Wie messe ich das richtig?
Was hilft schnell bei Durchfall? Ich möchte der Diarröh möglichst natürlich entgegenwirken. Was kann ich essen? Welche natürlichen Hausmittel helfen gegen ...
Was hilft wirklich gegen Cellulite? Welche Frau kennt es nicht, Dellen an Oberschenkeln und Po, meine Haut hat einfach ein schwaches Bindegewebe. Doch ich ...
Nächste Frage

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.