malnefrage.de
malnefrage.de
Facebook
Twitter
E-Mail
Bookmark
weitere
Ratgeber-Community für Fragen & Antworten:
Forum mit Tipps, Hilfe und Ratschläge
Forum Frage stellen! Neue Fragen Neue Antworten Login
Frage
Frage
von Steffen Baur am 20.11.2020, 14.45 Uhr

Welche Versicherung ist für Wasserschäden zuständig?

Bei uns in der Wohnung ist es vor ungefähr einem viertel Jahr zu einem Wasserrohrbruch gekommen und ich konnte nahezu das gesamte Mobiliar im Wohnzimmer aus der Wohnung entfernen lassen. Da es sich um eine neue Wohnung handelt und wir diese entsprechend neu eingerichtet haben, waren auch die Anschaffungskosten ziemlich hoch.

Wir haben bereits unsere Hausratversicherung kontaktiert, diese hat uns allerdings an die Wohngebäudeversicherung verwiesen. Diese kontaktiert und genau das umgekehrte Spiel erlebt.

Nachdem wir in den letzten Wochen jetzt schon beinahe mehr telefoniert haben als sonstige Aktivitäten zu unternehmen ist es mit meiner Geduld langsam aber sicher vorbei.

Kennt sich hier eventuell jemand genauer damit aus, welche Versicherung in unserem Falle eines Wasserohrbruches direkt über unserem Wohnzimmer greift? Ist bei einem Wasserschaden die Hausratversicherung zuständig oder die Gebäudeversicherung?

Muss ich wirklich auf den Kosten sitzen bleiben, wenn die eine Versicherung jeweils der anderen Versicherung die Übernahme zuschiebt oder kann ich da irgendwie dagegen vorgehen?
Macht es Sinn einen Anwalt zu kontaktieren?

Antwort
Antwort
von mogul am 30.11.2020, 17.03 Uhr
Bei einem Wasserschaden, wo sogenanntes "bewegliches Mobiliar" zu Schaden gekommen ist, haftet die Hausratversicherung des Bewohners. Also wäre dementsprechend deine Hausratversicherung dafür zuständig den Schaden zu ersetzen.

Der Schaden der selbst an der Wohnung oder dem Haus entstanden ist (Wände, Decken, Boden), muss von der Wohngebäudeversicherung des Eigentümers übernommen werden.

Hier stellt sich die Frage: Wohnst du in der Wohnung zur Miete oder ist es eine Eigentumswohnung? Falls es eine Eigentumswohnung ist, musst du den Schaden am Gebäude entsprechend über die Wohngebäudeversicherung regeln. Wenn du dort zur Miete wohnst, ist der Vermieter dafür zuständig.

Die Schäden an den Möbeln muss definitiv von der Hausratversicherung getragen werden. Lies am besten im Vertrag nach, welcher Schaden genau abgedeckt ist und ruf die Versicherung dann nochmal an. Ist ein Wasserschaden an den Möbeln gedeckt, der Versicherer weigert sich jedoch zu zahlen, lohnt sich je nach Schadenssummer ein Gespräch mit einem Anwalt.


Antwort
Antwort
von Xavier1395 am 20.11.2020, 17.11 Uhr
Ganz simpel: Für das Mobiliar im Wohnzimmer kommt die Hausratversicherung auf. Für Schäden am Gebäude wie der Decke und dem Mauerwerk tritt eine Wohngebäudeversicherung ein.
Was genau und in welcher Höhe die jeweiligen Versicherungen Schäden regulieren, ist von der Police abhängig. Schau dazu einmal in die Versicherungsbedingungen im Versicherungsschein.
mehr Fragen ...

Die auf malnefrage.de veröffentlichten Fragen und Antworten sind Meinungsäußerungen der jeweiligen User. Da die Aussagen nicht geprüft werden, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht gewährleistet werden.